Suchen

Goldene Zeiten für historische Rahmen

Nathalie Daube - 05-nov.-2010 14:39:24
Das durch die Abteilung des französischen Kulturministeriums für Museen (Direction des Musées en France) zugelassene Atelier Sébastien David restauriert seit 22 Jahren die Vergoldungen von Originalwerken aus dem 16. bis 20. Jahrhundert. Darunter fallen Holztäfelungen, Rahmen, Konsolen, Mobiliar und Spiegel für renommierte französische Museen, Denkmäler oder staatliche Einrichtungen. Neben dem Louvre zählen auch das Schloss von Versailles und das französische Außenministerium zu den Kunden. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen sehr spezifische Kenntnisse in der Herstellung und Nachahmung von verzierten und vergoldeten Holztäfelungen und großformatigen Rahmen erlangt. Erst kürzlich wurde Sébastien David vom ‚Musée de Troyes‘ beauftragt, einen Rahmen im italienischen Stil des 16. Jahrhunderts, einschließlich Klimavitrine, für ein Gemälde von Giorgio Vasari herzustellen. Neben Rahmungen für Maler wie Restout oder Cabanel fertigte das Vergoldungsatelier auch einen Rahmen im nordischen Stil in geschwärztem Holz (Birnbaum, Nussbaum) für ein Gemälde von Brueghel de Velours. Zahlreiche Rahmen restaurierte Sébastien David für die Abteilung der grafischen Künste des Louvre. Auch ein Bett im Rokoko-Stil (Ludwig XV.) für das Kunstgewerbemuseum von Montpellier fand sein ursprüngliches Aussehen wieder. Sébastien David bietet seinen Kunden einen Komplettservice an, der bei Bedarf auch Transport und Wiederaufbau der Werke beinhaltet. Auf seinem Stand auf der Fachmesse Denkmal, die vom 18. bis 20. November in Leipzig stattfindet, wird das Atelier seine Arbeiten präsentieren. Zu den ausgestellten Werken zählen unter anderem Spiegel aus dem 18. Jahrhundert und großformatige Rahmungen deutscher Portraits aus dem Kriegsmuseum ‚Musée de la Guerre 1870‘ von Gravelotte in Lothringen. Bildunterschrift: Ein Gemälde aus dem 16. Jahrhundert von Giorgio Vasari: Den Rahmen vergoldete das französische Atelier Sébastien David.   
Über diesen Blog
Didier Boulogne, Handelsrat, Leiter der Wirtschafts- und Handelsabteilung BUSINESS FRANCE, die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. UBIFRANCE und INVEST IN FRANCE haben am 1. januar 2015 zu BUSINESS FRANCE fusionnert. BUSINESS FRANCE informiert über französische Technologien, Produkte und Dienstleistungen und stellt den Kontakt zwischen französischen Unternehmen und ihren potenziellen Partnern im Ausland her -    BUSINESS FRANCE  führt Informationsveranstaltungen durch, um Entscheidungsträgern, Einkäufern und Journalisten aus aller Welt französische Technologien und französisches Know-How näherzubringen -    BUSINESS FRANCE  organisiert B-to-B-Veranstaltungen und französische Gemeinschaftsstände auf internationalen Fachmessen -    BUSINESS FRANCE  stellt Kontakte zwischen französisc

Weiter lesen

    
    You Buy France 

    

    Vivapolis  

   

    Healthindustry

   

    Axema

Facebook
Pressebereich