Suchen

Alt eingesessen - frisch restauriert: Wertvolle Möbel aus Frankreich

Nathalie Daube - 08-nov.-2010 17:08:35
Das nahe der großen Schlösser der Loire gelegene Atelier ist insbesondere auf den Erhalt und die Restaurierung von Massivmöbeln und Intarsienarbeiten aus allen erdenklichen Hölzern, Schildpatt, Horn, Perlmutt und Messing spezialisiert. Die Restaurierung selbst ist durch zwei grundlegende Prinzipien bestimmt: die angewandten Maßnahmen müssen rückgängig zu machen sein und die Integrität der restaurierten Objekte soll bewahrt bleiben. Die Werkstatt hat eine Reihe von Techniken entwickelt, bei denen Vakuumpumpen und Gummi-Infusionen zum Einsatz kommen, um beispielsweise wurmstichiges Holz alter Möbel oder religiöser Kunstschätze aufzubereiten. In Frankreich wurde die Werkstatt bereits mehrfach vom Kulturdezernat mit der Restaurierung der Ausstattung berühmter Kirchen und Kathedralen, wie der von Tours oder von Bourges, beauftragt. Darüber hinaus arbeitet André Lévêque auch mit der französischen Behörde für Nationaldenkmäler zusammen. Für verschiedene, von den französischen Museen anerkannte Vergolder, wie beispielsweise Sébastien David, hat das Atelier die Rahmen großer Kunstwerke von Brueghel dem Älteren über Rubens bis Veronese restauriert. Auf internationaler Ebene konnte André Lévêque bereits sein Können an Möbeln prestigeträchtiger Marken wie Oeben, Leleu, Migeon oder Jacob unter Beweis stellen. Vom 18. bis 20. November stellt das Atelier auf der Fachmesse Denkmal in Leipzig in Halle 2, Stand H36.11 aus. Begleitet wird André Levêque von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Centreco. Die Region Centre, die für ihre Schlösser und ihr historisches Kulturerbe berühmt ist, beheimatet drei handwerkliche Kompetenzzentren: die Cité de l’Or (die Stadt des Goldes), das Centre du Vitrail (Zentrum für Kirchenfenster) und das Centre Céramique (Keramikzentrum). Bildunterschrift: Das Atelier André Levêque übernimmt Restaurierungsarbeiten von Kirchenausstattungen. Am Retabel St. Martin von Gonneville bearbeitete es die stark wurmstichige Struktur durch Injektion eines Abdichtungsharzes unter Vakuum. Polychromie und  Goldverzierung des Originals wurden beibehalten.  
Über diesen Blog
Didier Boulogne, Handelsrat, Leiter der Wirtschafts- und Handelsabteilung BUSINESS FRANCE, die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. UBIFRANCE und INVEST IN FRANCE haben am 1. januar 2015 zu BUSINESS FRANCE fusionnert. BUSINESS FRANCE informiert über französische Technologien, Produkte und Dienstleistungen und stellt den Kontakt zwischen französischen Unternehmen und ihren potenziellen Partnern im Ausland her -    BUSINESS FRANCE  führt Informationsveranstaltungen durch, um Entscheidungsträgern, Einkäufern und Journalisten aus aller Welt französische Technologien und französisches Know-How näherzubringen -    BUSINESS FRANCE  organisiert B-to-B-Veranstaltungen und französische Gemeinschaftsstände auf internationalen Fachmessen -    BUSINESS FRANCE  stellt Kontakte zwischen französisc

Weiter lesen

    
    You Buy France 

    

    Vivapolis  

   

    Healthindustry

   

    Axema

Facebook
Pressebereich