Starke Beteiligung französischer Umweltexperten an der Messe IFAT 2014

Das deutsche Presesbüro von Ubifrance - 05/05/14

Mehr als zwanzig Unternehmen präsentieren vom 5. bis 9. Mai auf der internationalen Leitmesse für Umwelttechnologie in München ihr Know-how.

Bereits zum dritten Mal organisiert Ubifrance den französischen Gemeinschaftsstand auf der IFAT Entsorga und bietet damit französischen Unternehmen insbesondere aus dem Bereich Wasserwirtschaft die Möglichkeit ihr Know-how, ihre Technologien und ihre Produkte Fachleuten und Entscheidungsträgern aus 180 Ländern zu präsentieren. Zu den Organisatoren des 240 Quadratmerter großen französischen Pavillons zählen auch der Club ADEME International und Sud de France Développement.

Nach Einschätzungen des UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) wird sich der Weltmarkt für Güter und Dienstleistungen im Bereich des Umweltschutzes zwischen 2007 und 2020 auf 3.100 Milliarden Euro verdoppeln. Nach den weltweit größten Exportnationen USA, Japan und Deutschland konnten sich die französischen Unternehmen inzwischen erfolgreich auf Rang vier etablieren.

Daran hat der französische Wassersektor großen Anteil. Die Unternehmen aus diesem Segment setzen ihren Schwerpunkt auf die Ressourcenschonung, die Verbesserung der Wasserqualität und auf die Suche nach innovativen Lösungen für die Wasseraufbereitung. Frankreich ist weltweit führend unter den Herstellern von Ausrüstungen für die Wasseraufbereitung.

Die Wirtschaftsförderungsagentur Sud de France Développement (Stand A1 407a) fördert die internationale Entwicklung der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon und ihrer Unternehmen auf internationaler Ebene. Die Aktivitäten in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk SWELIA (Stand A1 508a) unterstreichen, wie stark diese Region im Wassersektor auf den Export setzt. SWELIA ist ein Zusammenschluss von 90 Unternehmen aus der Region Languedoc-Roussillon, die sich mit den zentralen Phasen des Wasserkreislaufs befassen. Das Netzwerk bündelt Kompetenzen in folgenden  Bereichen: Identifikation, Erfassung, Aufbereitung, Verteilung, Bewässerung, Analysen und Kontrollen, Abwasserbeseitigung, Umweltmanagement und Ingenieurwesen. Alle Arten von Wasser werden abgedeckt - von den Bergen bis zum Meer, vom Oberflächenwasser bis zum Grundwasser und zu sonstigen Quellen.

Auf dem Messestand von Sud de France Développement sind die Unternehmen AS TECHNOLOGIES (Mess- und Wiegelösungen), ECA ROBOTICS (ferngesteuerte Systeme für kritische Umgebungsbedingungen) und EIM MIRAGE (Desinfektion und Reinigung von Trinkwasserreservoirs, -becken und -türmen) vertreten. Darüber hinaus sind  BIO UV (UV-Wasseraufbereitung) auf Stand A1 407b und EUROSIGN (Flurförderung auf Magnetbasis) auf Stand A1 410b zu Gast.

Alle weiteren Aussteller auf dem französischen Gemeinschaftsstand zum Thema Wasser finden Sie hier:

Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Abfall und Abfallaufbereitung finden Sie in Halle C1. Eine Übersicht über die Aussteller finden Sie hier:

Download: keine Datei verfügbar
Photo:
No downloadable photos present
Kommentare
Über diesen Blog
   Das Team der Abteilung ’Industrie - Transport - Energie’ betreut die folgenden Bereiche: - Energie - Bauwesen, Umwelt - Chemie - Maschinenbau, Kunststoffe, Elektronik - Automobil - Luft- und Raumfahrt - Bahntechnik - Schiffbau Die Kenntnis der Branchen und Märkte beider Länder ermöglicht es uns, die französischen Unternehmen kompetent zu beraten. Wir stellen Kontakte her, vermitteln Handelspartner und organisieren B-to-B-Treffen und französische Gemeinschaftsstände auf internationalen Fachmessen in Deutschland. Ansprechpartnerin: Birte Gallrein,  Abteilungsleiterin 0211 300 41-415 birte.gallrein@businessfrance.fr

Weiter lesen

Facebook
Pressebereich