Zelros eröffnet seine erste Filiale in München

Das deutsche Pressebüro von Business France - 29/11/19

Steigert die Vertriebseffizienz und die Qualität der Kundenansprache von Versicherern: die mehrfach ausgezeichnete KI-Technologie von Zelros  

Zelros ist ein 2016 gegründetes Start-up, das KI-Lösungen für Akteure aus dem Bereich Versicherungen und Bancassurance entwickelt. Das Unternehmen nutzt maschinelles Lernen zur kontinuierlichen Verbesserung der Fähigkeiten seines Tools. Unternehmen wie MAIF, Natixis Assurances, Groupama, CNP Assurances oder AssurOne setzen diese Lösung bereits ein. Nun führt Zelros seine Software auf dem deutschen Markt ein.

Die Lösung wird beispielsweise im Verkaufsmanagement eingesetzt. Sie ermöglicht es Versicherungsmitarbeitern, bessere Entscheidungen zu treffen, die auf intelligenten Empfehlungen und vorausschauenden Bewertungen basieren. Bei großen Produktkatalogen, die mit komplexen Garantien oder Einschränkungen verbunden sind, ist es für einen Berater schwierig, das gesamte Produktportfolio zu kennen. Hinzu kommt, diese Produkte mit sehr spezifischen Kundenprofilen abzustimmen. Das Tool von Zelros, in das die Daten des Versicherten eingepflegt wurden, führt den Berater bei der Ermittlung der Bedürfnisse der Kunden und somit zur besten Abdeckung. Dabei nutzt die Software maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung. Im Durchschnitt beträgt der erzielte Produktivitätsgewinn 40 Prozent; einige Aufgaben können auf ein Zwölftel der Zeit reduziert werden. Dabei ist jeder Schritt transparent: Das KI-Tool gibt Empfehlungen, erklärt dem Benutzer aber seine Entscheidungen. 

Schadensmeldung? – Risikofaktor für die Kundenbeziehung!

Darüber hinaus wird das Tool auch bei der Bearbeitung von Schadensmeldungen eingesetzt - einem besonders entscheidenden Moment für die Versicherer und für die Versichertenbeziehung, wie Damien Philippon, Mitbegründer und Chief Operating Officer von Zelros, erklärt: „Versicherer haben im Durchschnitt weniger als zwei Kontakte pro Jahr mit ihren Versicherungsnehmern, oft wegen einer Schadenmeldung. Wenn dieser entscheidende Moment gut bewältigt wird, wird die Beziehung nicht beeinträchtigt oder gar gestärkt. Aber wenn dies schief geht, besteht ein echtes Risiko, diesen Kunden zu verlieren. In einer Zeit der Unmittelbarkeit ist die Beschleunigung des Schadenmanagements daher eine große Herausforderung. Unser Tool ist in der Lage, die Komplexität einer Reklamation vorherzusagen. Dank des maschinellen Lernens erhält der Berater Empfehlungen und Ratschläge zur besten Maßnahme.“

Standort? München!

Die Wahl des ersten Standorts für eine Niederlassung im Ausland fiel auf München. Für Christophe Bourguignat, Präsident und Mitbegründer von Zelros, eine wichtige Weichenstellung für das junge Unternehmen:  „Abgesehen von der Summe seiner Versicherungsbeiträge, stellt Deutschland eine strategische Region für Zelros dar, denn das Land ist zusammen mit Frankreich Vorreiter auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz in Europa“.

Zelros wurde von Microsoft für seine Pariser KI-Fabrik ausgewählt und arbeitet mit dem Technologieriesen für die Versicherungsbranche zusammen. Das Start-up verfügt derzeit über Pilotprojekte und Produktionseinsätze bei sechs Versicherungsgesellschaften in Frankreich.

Start-up of the Year? Zelros!

Auf dem letzten Big Data-Kongress in Paris holte das französische Start-up Zelros den ersten Preis für das innovativste Unternehmen: AI Startup of the Year Award. Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs EIT Digital Challenge 2019 erhielt Zelros den ersten Platz in der Kategorie „Digital Finance“.

 

Bildunterschrift: Das KI-Tool gibt Empfehlungen, erklärt dem Benutzer aber auch seine Entscheidungen (Bildquelle: Zelros)

 

Download: keine Datei verfügbar
Photo:
No downloadable photos present
Kommentare
Über diesen Blog
      Das Team der Abteilung IKT / Dienstleistungen betreut die folgenden Bereiche: - IKT und Medien - Dienstleistungen - Immobilienwirtschaft - Vertrieb, Marketing, Werbung - Logistik und Transport Die Kenntnis der Branchen und Märkte beider Länder ermöglicht es uns, die französischen Unternehmen kompetent zu beraten. Wir stellen Kontakte her, vermitteln Handelspartner, organisieren B-to-B-Treffen und französische Gemeinschaftsstände auf internationalen Fachmessen in Deutschland. Ansprechpartner: Martin Gramling,  Abteilungsleiter 0211 300 41-255 martin.gramling@businessfrance.fr

Weiter lesen

Facebook
Pressebereich