Gesundes Wachstum für eine sichere und natürliche Nahrungsergänzung

das deutsche Pressebüro von Business france - 24/10/18

Die französische Industrie für Nahrungsergänzungsmittel weiter auf Wachstumskurs - 21 Unternehmen auf der HIE 2018 in Frankfurt


Bildunterschrift: Messe HIE (Bildquelle: HI Europe)

Der weltweite Markt der Nahrungsergänzungsmittel wird auf 200 Milliarden US-Dollar geschätzt und erstreckt sich hauptsächlich über Asien als Hauptmarkt, Nordamerika und Westeuropa. In Europa konzentriert sich der Absatz auf vier Länder: Italien (19 Prozent), Frankreich (15 Prozent), Deutschland (14 Prozent) und das Vereinigte Königreich (12 Prozent).

Die Ausgaben von europäischen Haushalten betragen durchschnittlich 18 EUR pro Jahr, in Frankreich im Vergleich dazu 14 EUR. Im Jahr 2017 betrug der Jahresumsatz mit Nahrungsergänzungsmitteln in Frankreich 1,8 Milliarden Euro. Das sind 5,8 Prozent mehr im Vergleich zum Jahr 2016.

In Frankreich bleibt die Apotheke mit 51 Prozent der Verkäufe primärer Vertriebskanal. Dieser Kanal ist auch der dynamischste (Zunahme von 7,7 Prozent). Auch in der Parapharmazie ist ein starker Zuwachs zu verzeichnen (Zunahme von sieben Prozent). Die spezialisierten Absatzkanäle entwickeln sich kontinuierlich weiter, jedoch weniger ausgeprägt (Zunahme von fünf Prozent). Was den Internetvertrieb und den weltweiten Fernabsatz betrifft, so nimmt die Entwicklung um mehr als 2,4 Prozent zu.

Sichere Produkte – gesundes Wachstum
In Frankreich gibt es einen ausgeprägten Trend zur Selbstmedikation. Ganz oben auf der Liste stehen Produkte wie Melatonin oder Magnesium, die zur Bekämpfung von Stress, Depressionen sowie Schlafstörungen eingenommen werden. Gleich dahinter folgen Probiotika und pflanzliche Mittel für eine bessere Verdauung. Bei Gelenkschmerzen wird auf Glucosamin und Chondroitin zurückgegriffen. Sichere und natürliche Gesundheitsprodukte kennen (nicht nur) in Frankreich zurzeit ein gesundes Wachstum.

Ein breit aufgestelltes Teilnehmerfeld…
Das Spektrum der Akteure auf diesem Wachstumsmarkt ist breit gefasst: Berater, Erzeuger, Verarbeiter, Anbieter von Inhaltsstoffen, Händler und Analyselabore. Diese Unternehmen sind in allen Segmenten tätig: Wellness, Kosmetik, Schlankmacher/Entwässerung, Tonus/Vitalität, Aufbau von Abwehrkräften, Schlaf/Stress, Sehvermögen, Senioren/Menopause, Magen-Darm-Tätigkeit und Verdauung, Knochen-Remineralisierung, Schwangerschaft, Harn- und Geschlechtsorgane, Atemwege, oder Libido- und Herz-Kreislaufproblemen.

…unterstützt von zwei wichtigen Partnern
Zu einem ist es der Cluster IAR (Industrie- und Agroressourcen), der mit drei Firmen auf der HIE ausstellt. Das französische Kompetenzzentrum für Bioökonomie ist sowohl in Europa als auch international eine Referenz. Es umfasst mehr als 380 Mitglieder, von der landwirtschaftlichen Produktion bis zur Einführung auf dem Markt für Endprodukte. Der Cluster ist Katalysator für Innovation im Bereich Bioökonomie und trägt dazu bei Frankreich zu einem der weltweiten Marktführer bei der Nutzung erneuerbarer Ressourcen zu machen. Außerdem begleitet die BCI (Bretagne Commerce International) dieses Jahr zehn bretonische Unternehmen.

Alle Aussteller präsentiert sich dem Fachpublikum vom 27. bis 29. November 2018 auf dem französischen Pavillon im Zentrum der Frankfurter Messe. 

Die gesamte Ausstellerliste gibt es hier: https://bit.ly/2OLzvAM 

Über Business France
Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Die Aufgaben von Business France bestehen in der internationalen Unternehmensentwicklung französischer Unternehmen, der Exportförderung und dem Werben für den Standort Frankreich, um das Interesse internationaler Investoren zu wecken. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.com

Pressekontakt in Deutschland
Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France
Isabelle Andres, Pressereferentin
Martin-Luther-Platz 26
D-40212 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 300 41 340
E-Mail: isabelle.andres@businessfrance.fr
Webseite: www.businessfrance.fr

Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France.
Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.

Download: keine Datei verfügbar
Photo:
No downloadable photos present
Kommentare
Über diesen Blog
      Das Team der Abteilung Mode / Wohnausstattung / Gesundheit betreut die folgenden Bereiche: - Textil und Bekleidung - Modeaccessoires, Schmuck, Schuhmode, Lederwaren,  Arbeitsschutz (Bekleidung) - Tourismus und Hotellerie - Spielwaren, Babyausstattung, Sport, Freizeit - Wohnausstattung, Geschenkartikel - Gesundheitswesen, Biotechnologie,  Nahrungsergänzungsmittel - Kosmetika, Hygiene- und Reinigungsmittel Die Kenntnis der Branchen und Märkte beider Länder ermöglicht es uns, die französischen Unternehmen kompetent zu beraten. Wir geben Hersteller- und Produktkataloge heraus, stellen Kontakte her, vermitteln Handelspartner, organisieren B-to-B-Treffen und französische Gemeinschaftsstände auf internationalen Fachmessen in Deutschland.   Ansprechpartnerin: Simone Iacono, Abteilungsleiterin  0211 300 41-470 simone.iacono@businessfrance.fr

Weiter lesen

    
    You Buy France 

    

    Vivapolis  

   

    Healthindustry

   

    Axema

Facebook
Pressebereich