NEWS

Herzlich Willkommen im Blog von UBIFRANCE-Österreich

Neuigkeiten

Suche

Nahrungsergänzungsmittel: eine Branche mit gesundem Wachstum

Siphra Steiner - 20-avr.-2018 10:11:45

Gesundheit und Vorsorge liegen im Trend, auch in Frankreich - 49 Aussteller auf dem französischen Stand auf der Vitafoods, dem Genfer Branchentreff der nutrazeutischen Industrie Bildunterschrift: „Natürlich“ auf der Vitafoods: innovative französische Unternehmen (Quelle: Business France). Die internationale Branche der Nutrazeutika, die auf 184 Milliarden Dollar geschätzt wird, ist dynamisch und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Der für 2022 erwartete weltweite Umsatz von funktionalen Lebensmitteln beträgt 302 Milliarden Dollar. In Europa positioniert sich Frankreich als Leader auf dem europäischen Markt, dem ein Wachstum von 5,9 Prozent vorhergesagt wird. Die vom 15. bis 17. Mai 2018 stattfindende Messe Vitafoods bietet den französischen Unternehmen die Gelegenheit zum Ausbau ihres Exportgeschäfts. Da diese internationale Messe großen Anklang findet, haben sich 22 Unternehmen zum ersten Mal auf dem französischen Stand angemeldet, der von Business France organisiert wird. Ein dynamischer Markt... In Europa und Frankreich wächst der Bereich der Inhaltsstoffe und Nahrungsergänzungsmittel kontinuierlich, sowohl auf Hersteller- als auch auf Verbraucherebene. Frankreich ist der Vorreiter bei der Entwicklung von natürlichen Gesundheitsprodukten. Der europäische Markt der Nahrungsergänzungsmittel wird von Deutschland und Italien dominiert und mit 14 Milliarden Euro bewertet. … ‚natürlich‘ auch in Frankreich… Der französische Markt verzeichnet einen Jahresumsatz von 1,62 Milliarden Euro. Delphine Dupont, Geschäftsführerin von Synadiet, dem französischen Verband der Nahrungsergänzungsmittel, erklärt: "Frankreich verfügt über ein dichtes industrielles Netzwerk in diesem dynamisch wachsenden Segment. Gestärkt durch unser international bekanntes Know-how möchte die Branche den Export ausbauen. Die Teilnahme vieler Mitglieder von Synadiet auf dem französischen Stand von Business France zeigt das ganz deutlich." ... der (nicht nur) Frauen anspricht Das gestiegene Bewusstsein für mehr Gesundheitsvorsorge in Europa wie auch in Frankreich spricht immer mehr (vor allem weibliche) Verbraucher an, die sich gegen Müdigkeit und verschiedene Krankheiten schützen wollen. Einer von fünf Erwachsenen und eins von zehn Kindern nimmt im Laufe des Jahres Nahrungsergänzungsmittel zu sich. In der Schweiz sind es 28 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer, die regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. In Frankreich liegen die Zahlen ähnlich. Tendenz steigend. Nach dem Erfolg von 2017 kommen die französischen Unternehmen 2018 in noch größerer Zahl auf den französischen Stand. Wie zum Beispiel Olygose. Im Jahr 2017 wurde das Unternehmen mit einem Preis für innovative Unternehmen ausgezeichnet. Mit Innovationen ins Exportgeschäft Für das Unternehmen „ist die Teilnahme an der Messe für die Kommunikation und seine wirtschaftliche Entwicklung von enormer Bedeutung,“ erklärt Marie Bellenger, Business Development Manager bei Olygose. „Schon heute erzielen wir mehr als 75 Prozent unseres Umsatzes im Export. Als Aussteller auf dem französischen Stand haben wir wieder einen Top-Standort, der viele Besucher anzieht,“ so Marie Bellenger weiter. Olygose wird wieder drei Spitzenmarken präsentieren: CravingZ’Gone ®, ein sättigender Inhaltsstoff, mit dem das Gewicht dauerhaft gehalten wird, AlphaGOS ® für eine gesunde Darmflora und P-GOS ®, das einzige GOS auf pflanzlicher Basis, das für die Babynahrung zugelassen ist. Business France lädt alle Messebesucher herzlich ein, „seine“ Unternehmen während der Messe in Halle 5 näher kennenzulernen. Mehr Informationen über alle Aussteller hier im englischen Katalog . Bildunterschrift: Verkostungen auf der „Testing Bar“ 2017 (Quelle: Business France). Tour de Vitafoods : Messeführungen Tag 1 – 15. Mai: 11:15-12:30: Entspannung und mentales Wohlbefinden: Pflanzen & Inhaltsstoffe 14:30-15:45: Gesunde Verdauung: Probiotika, Präbiotika, Fasern, fermentierte Lebensmittel Tag 2 – 16. Mai: 11:15:12:30: Liefersysteme und innovative Verpackung: neue Lebensmittelformen, mit denen auf den wechselnden Bedarf der Verbraucher reagiert wird 14:30-15:45: Sichere und gesunde Inhaltsstoffe: biologische, minimal verarbeitete und nachhaltige Lebensmittel Tag 3 – 17. Mai: 11:15-12:30: Fokus auf Inhaltsstoffe für gesunde Knochen und Gelenke Über Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Die Aufgaben von Business France bestehen in der internationalen Unternehmensentwicklung französischer Unternehmen, der Exportförderung und dem Werben für den Standort Frankreich, um das Interesse internationaler Investoren zu wecken. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.com Kontakt in Frankreich Business France Martine Marruchi, Projektleiterin Tel. +33 4 96 17 25 40 Email : martine.marruchi@businessfrance.fr www.businessfrance.fr Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Louise Lahouste, Projektleiterin Presse & Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 300 41 350 E-mail: louise.lahouste@businessfrance.fr   Webseite: www.businessfrance.fr   Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.

Nach Turbulenzen wieder im sanften Aufwind: Frankreichs Geschäftsluftfahrt

Siphra Steiner - 20-avr.-2018 09:54:33

      Zehn führende Unternehmen erstmals unter einem Dach vereint auf dem französischen Gemeinschaftsstand bei der EBACE 2018  Bildunterschrift: Sicher, starkes Design, immer besser vernetzt: französische Produkte für Geschäftsflieger auf der Genfer EBACE – Hier der Single-Engine-Turboprops TBM 910 von DAHER (©Jessica Smith/ebace) Bei dem vom 29. bis 31. Mai 2018 in Genf stattfindenden Branchentreff wird Business France eine Delegation von französischen Unternehmen begleiten, die technische Erfahrung sowie Design-Know-how in die Geschäftsluftfahrt-Industrie einbringen. High-Tech-Batteriesysteme, HD-Kameras, W-Lan Router aber auch Designs für Kabinen-Ausstattungen oder Uniformen für die Bord-Teams werden dem Fachpublikum vorgestellt.  Mit einer Flotte von 3.500 Flugzeugen ist Europa der zweitgrößte Markt der Geschäftsluftfahrt weltweit. Ganz vorne dabei: Frankreich. Nirgendwo in Europa ist die Zahl der Privatjetbewegungen höher. Geschäftsflieger obenauf Nach eher rückläufigen Zahlen in den vergangenen zehn Jahren erholt sich die Nachfrage gerade wieder. Die European Business Aviation Association verzeichnete im ersten Quartal 2017 einen Anstieg der Starts von Business-Jets um 5,3 Prozent auf insgesamt 154.410. Während der Markt sich allmählich erholt, verstärken die französischen Hersteller in Genf und weltweit ihre Präsenz. Da ist zum Beispiel Das Unternehmen Dassault Aviation .  Das Unternehmen hatte das Projekt Falcon 8X 2014 im Rahmen der EBACE vorgestellt und präsentierte Ende Februar seinen neuen Business-Jet Falcon 6X. 2017 hat der Flugzeughersteller 49 Falcons ausgeliefert (vier Jets mehr als erwartet) und 52 Bestellungen verbucht. Airbus Corporate Jets hat den Startschuss für die neuen Modelle ACJ320neo und ACJ319neo gegeben, die im ersten Quartal 2019 ausgeliefert werden. Zu den Innovationen gehören insbesondere die Triebwerke der neuesten Generation, die Sharklets an den Flügelspitzen und der erhöhte Komfort. Schließlich, hat der französische Flugzeughersteller Daher 2017 57 Single-Engine-Turboprops TBM 910 verkauft. Wichtigster Markt des Unternehmens ist Nordamerika vor Europa auf Platz zwei. Nummer 1 in Europa: Paris-Le Bourget Das wichtigste europäische Drehkreuz für den Geschäftsflugverkehr liegt in Frankreich. Mit fast 50.000 Flugbewegungen pro Jahr ist der Flughafen Paris-Le Bourget der wichtigste europäische Privatjet-Flughafen. Seine Besonderheit: Hier werden ausschließlich Privatflüge abgefertigt. Das entspricht einem Volumen von 20 bis 30 Prozent des europäischen Geschäftsflugverkehrs insgesamt.  Ein dichtes Netz leistungsstarker und innovativer kleiner und mittlerer Unternehmen, die sich auf Innenausbau, Energieerzeugung, Flugzeugwartung, Bordunterhaltung, Flottenmanagement und Business Aviation Services (FBO, Concierge-Services oder Vermittlungsleistungen) spezialisiert haben, rundet das Portfolio der Anbieter aus der Branche ab und genießt hohes Ansehen. Die Kabineneinrichtung der Privatjets erfordert zunehmend innovative Ausstatter für den Einbau von digitalen Modellierungstools, Virtual Reality, elektronischen Systemen an Bord oder entspiegelten Fenstern. Und hier die Aussteller im Schnelldurchlauf: TDM : Elektronische Bordsysteme für Luft- und Raumfahrt sowie für die Verteidigung, spezialisiert auf HD-Video und High-Speed-Daten- und Videoaufzeichnung. Der kompakte Videorecorder/Encoder/Streamer „eMagin’R“ sorgt für Überwachung und Entertainment in der Kabine.  HUBSTART PARIS REGION : Unter der Marke ‚Hubstart Paris Region‘ hat sich ein international wettbewerbsfähiges und attraktives Geschäftsumfeld etabliert und wertet so das Gebiet Grand Roissy auf - eines der wichtigsten Zentren für Wachstum und Beschäftigung in der Region Ile-de-France. Durch die beiden stark genutzten Flughäfen Paris-Charles de Gaulle (siebtgrößter weltweit) und Paris-Le Bourget (führender europäischer Flughafen für Geschäftsflugverkehr), zwei Messekomplexe und große Gewerbeparks nutzen mehrere hundert Unternehmen diesen Premium-Zugang zu den größten Weltmärkten.  PROTEC DECORS: Spezialist für Oberflächenbehandlung von Metallobjekten und Flugzeuginnenausstattung: das Unternehmen bietet hochwertige Dienstleistungen und arbeitet mit den wichtigsten Akteuren der Geschäftsluftfahrt zusammen.  SAFT : Führender Hersteller kundenspezifischer Batterien und High-Tech-Batteriesystemen für die Versorgung von Triebwerkstartanlagen, APUs und Notstromanlagen für die Luftfahrtindustrie.  BORLIS : Spezialist für maßgeschneiderte Lederarbeiten. Borilis bietet für den Bereich der Geschäftsluftfahrt Verfahren, die das Design von Sitzen (für Crew, Passagiere und VIP) sowie die Kabine aufwerten und gleichzeitig Menge und Gewicht des Leders deutlich reduzieren.  WEARE GROUP : Die Gruppe ist ein Zusammenschluss aus in Frankreich ansässigen Familienunternehmen. Der Verbund von Zulieferern bietet der Industrie Lösungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung. Die Strategie der Gruppe basiert auf einem integrierten Produktionsprozess - von den Werkstoffen bis hin zur Fertigung ganzer Baugruppen.  CREATION IMAGE : Entwurf von hochwertigen Uniformen für die Besatzung. Viele namhafte internationale Kunden im Bereich der Luftfahrt schenken dem Unternehmen ihr Vertrauen.  OTONOMY AVIATION: Führender Hersteller von HD-Kameras für die Geschäftsluftfahrt. Über die App Visionomy können die Passagiere ihre Smartphones oder Tablets mit dem WLAN-Router verbinden und auf verschiedene Video-Streams zugreifen.  FLY DYNAMICS : Handel mit Teilen und Ausrüstungen für die Luftfahrt, Trading und Consulting.  DUPUIS MECANIQUE : Seit 1981 in der Luftfahrtindustrie tätig, beliefert SDM schon mehrere Luftfahrtprogramme. Das Unternehmen ist auf strukturkritische Bauteile spezialisiert, die kleiner sind als 1m700.  Messebesucher und Journalisten finden die Unternehmen in Halle 6, Stand W101. Weitere Informationen über die ausstellenden Unternehmen gibt es im Ausstellerverzeichnis .  Über Business France: ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Die Aufgaben von Business France bestehen in der internationalen Unternehmensentwicklung französischer Unternehmen, die Exportförderung und das Werben für den Standort Frankreich, um das Interesse internationaler Investoren zu wecken. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.com Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Isabelle Andres, Pressereferentin Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf  Tel.: +49 (0) 211 300 41 340 E-mail: isabelle.andres@businessfrance.fr   Webseite: www.businessfrance.fr Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars be               

Investitionen aus Österreich in Frankreich

Siphra Steiner - 06-avr.-2018 09:38:25

  Österreichische Investoren setzen weiter auf den Standort Frankreich   Im letzten Jahr haben sich die österreichischen Investoren sehr stark in Frankreich engagiert – über 500 Arbeitsplätze wurden so gefestigt und geschaffen: ein Plus von 64 Prozent     Bildunterschrift: Frankreichs Wirtschaft nimmt Fahrt auf. Mit an Bord: österreichische Investoren (Video: Business France).     Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire ließ es sich nicht nehmen, die Bilanz internationaler Investitionen in Frankreich persönlich vorzustellen. Österreichische Investoren trugen allein mit 20 Projekten und 508 geschaffenen und gesicherten Jobs zu einem sehr guten Jahr für Frankreichs Wirtschaft bei. Bei der Schaffung oder Sicherung neuer Arbeitsplätze konnte ein Plus von 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden. Ein Rekordwert.   Die französische Agentur Business France, welche die internationalen Investorenaktivitäten in Frankreich analysiert, hat diese Zahlen im Auftrag des Ministeriums nun veröffentlicht. Eine detaillierte Darstellung aller Parameter gibt es hier . Demnach sind zurzeit rund 250 Unternehmen aus Österreich auf dem französischen Markt präsent. Über 11.000 Beschäftigte arbeiten für österreichische Unternehmen vor Ort.   Frankreich hat sich seinen Platz bei den Investoren aus Österreich hart erkämpfen müssen. Traditionell sind bei österreichischen Auslandsinvestments in Europa andere Länder in der ersten Reihe. Die direkten Nachbarn Deutschland und Ungarn liegen in der Gunst und im Umsatz klar vorne. Zusammen kommen sie auf 45 Prozent aller Investitionsprojekte in Europa. Der Standort Frankreich kann sich mit sechs Prozent auf Platz fünf zusammen mit dem Vereinigten Königreich aber sehr gut behaupten.   Unter den Top 5 der Investoren: Borealis AG, Wienerberger AG, Fritz Egger GmbH & Co, Magna Europe AG und die Andritz AG. Die meisten der Unternehmen sind schon seit Jahrzehnten vor Ort und schätzen vor allem die sehr gute Infrastruktur und den exzellenten Ausbildungsstand der Beschäftigten, insbesondere bei Ingenieuren.   Folgerichtig sind Industrieunternehmen unter den Investoren stark vertreten (55 Prozent der Ansiedlungsprojekte und über 80 Prozent der geschaffenen sowie gesicherten Arbeitsplätze), ebenso wie Unternehmensdienstleister (25 Prozent). Zwei Branchen sind besonders dynamisch: Glas, Keramik, Papier (20 Prozent der Projekte), gleichauf mit Automobilherstellern und -zulieferern (ebenfalls 20 Prozent). Bildunterschrift: Didier Boulogne: „Ein positives Signal für Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz“. (Bildquelle: Business France)   „2017 war ein besonderes Jahr. Mit viel Zuversicht ist Frankreich nach der Präsidentschaftswahl gestartet, hat nach der Sommerpause eindrucksvoll die Reformen vorangebracht, die auch die Investoren überzeugt haben: Frankreich lohnt sich, “ so Didier Boulogne von der in Düsseldorf ansässigen Agentur Business France, die sich unter anderem darum kümmert, dass noch mehr Investoren aus der DACH-Region in Frankreich investieren. Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Martin Winder, Leiter Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 300 41 200 E-Mail: martin.winder@businessfrance.fr Webseite: http://www.businessfrance.fr/   Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.     Über Business France Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Aufgabe von Business France ist die internationale Unternehmensentwicklung, Exportförderung und Werbung, um Frankreich in das Interesse internationaler Investoren zu rücken. Die Agentur fördert die Attraktivität und das wirtschaftliche Image Frankreichs, seiner Unternehmen und seiner Regionen. Darüber hinaus verwaltet und entwickelt sie das internationale Freiwilligenprogramm in Unternehmen „VIE“ (Volontariat International en Entreprise). Business France entstand am 1. Januar 2015 aus der Fusion von Invest in France und Ubifrance. Das Unternehmen verfügt über 1.500 Mitarbeiter in Frankreich und 70 anderen Ländern und wird zudem von einem Netzwerk aus öffentlichen und privaten Partnern unterstützt. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.fr                

Bpifrance – für innovationsgetriebene Unternehmen eine Bank

Siphra Steiner - 03-avr.-2018 16:17:52

Vom 22. bis 25. April begleitet die öffentliche französische Investitionsbank rund fünfzig kleine und mittlere französische Industrieunternehmen auf die Hannover Messe Bildunterschrift: Bpifrance unterstützt Innovation und hilft alle Unternehmen, die investieren, wachsen und exportieren möchten. (Bild: Bpifrance) Paris/Düsseldorf, 3. April 2018 – Die öffentliche französische Investitionsbank Bpifrance organisiert erstmals die Teilnahme einer aus KMU und Mid-Caps bestehenden französischen Delegation an der größten Industriemesse der Welt Für 40 KMU und Mid-Cap-Unternehmen organisiert die öffentliche französische Investitionsbank Bpifrance in Zusammenarbeit mit Bosch France, Dassault Systèmes und SAP France erstmals einen Besuch auf der Hannover Messe. Gleichzeitig, und ebenfalls zum ersten Mal, erhalten fünfzehn kleine und mittelständische Industriebetriebe, darunter Haffner Energy, Sodistra, Global Sensing und die ESI Group, die Chance, ihre Lösungen im Rahmen des von Business France organisierten „French Pavilion“ (Halle 8 Stand F07) zu präsentieren.   Bildunterschrift: der blaue Hahn der französischen Industrie (Bild: Frenfab/Bpifrance) Die französischen Industrieunternehmen präsentieren sich unter der Marke „French Fab“, die sich einen blauen Hahn zum Symbol gewählt hat. Die von der französischen Regierung im vergangenen Herbst initiierte French Fab vereint alle französischen Industrieunternehmen eines Sektors im Wandel und hat es sich zum Ziel gesetzt, französischem Know-how weltweit zu mehr Bekanntheit und Anerkennung zu verhelfen. Vorbild für die Initiative war die erfolgreiche Vereinigung „French Tech“ mit ihrem roten Hahn. Unter dieser Marke haben sich Ende 2013 französische Start-up-Unternehmen zusammengeschlossen. Sie steht auch für die Transformation der französischen Unternehmen auf dem Weg zur Industrie 4.0, die durch ein französisches Ökosystem vorangetrieben wird, das Innovationen und Synergien zwischen French Tech und French Fab fördert. Bpifrance hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Unternehmen zu unterstützen, die innovativ sind, investieren, wachsen und exportieren möchten – vom Start-up bis zum Großkonzern. Die öffentliche französische Investitionsbank verfügt über ein breites Portfolio an Fonds, Finanzierungen, Garantien und Versicherungen. Außerdem bietet Bpifrance Beratungen zu verschiedenen wachstums- und leistungsorientierten Themen (Strategie, Management, Digitalisierung oder Industrie 4.0) an und fördert die Zusammenarbeit von Start-ups, kleinen und mittelständischen Betrieben, Mid-Caps und Konzernen. Die 40 KMU und Mid-Caps, die wie Sophia Conseil, Novae Aerospace oder Quadrimex Chemical nicht zu den Messeausstellern gehören, nehmen an intensiven Begleitprogrammen, so genannten „Beschleunigern“ („Accélérateurs“) teil, die Bpifrance organisiert. Auf der Hannover Messe wartet ein personalisierter Parcours auf sie, der die Beschleunigung ihres digitalen Wandels und die Anbahnung neuer Kontakte auf technologischer und kommerzieller Ebene in Deutschland ermöglichen soll. „Die Transformation der Industriestandorte gehört zu den zentralen Anliegen von Bpifrance. Dabei geht es nicht nur um die technologischen Bausteine, sondern auch um strategische Innovationsprozesse, in die der Kunde so früh wie möglich eingebunden wird. Dies erfordert umfassende organisatorische Maßnahmen und ist mit einem beträchtlichen Personalaufwand verbunden. Die Hannover Messe ist ein globales Schaufenster für die jüngsten Innovationen eines Industriesektors im Wandel. Die Unternehmen, die wir bei diesem Besuch begleiten, sind wie die French Fab selbst: im Aufbruch“ , erklärt Fanny Letier, geschäftsführende Direktorin des Bereichs „Eigenmittel für KMU und Koordination der Begleitung“. Über Bpifrance                                                                                                                         Bpifrance hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Unternehmen zu unterstützen, die innovativ sind, investieren, wachsen und exportieren möchten – vom Start-up bis zum Großkonzern. Die öffentliche französische Investitionsbank verfügt über ein breites Portfolio an Fonds, Finanzierungen, Garantien und Versicherungen. Darüber hinaus bietet Bpifrance Beratungen an und fördert die Zusammenarbeit zwischen Start-ups, kleinen und mittelständischen Betrieben, Mid-Caps und Konzernen.   Kontakt in Frankreich Bpifrance Annelot Huijgen France     Tél.: +33 (0)1 41 79 94 48 E-mail : annelot.huijgen@bpifrance.fr Webseite :  www.bpifrance.com         Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft - Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Martin Winder, Leiter Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel. : +43 (0)211 300 41 200 E-mail: martin.winder@businessfrance.fr Webseite:  www.businessfrance.fr   Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.        

SkyLounge: die neue Pergola mit Lamellendach 24/365

Siphra Steiner - 29-mars-2018 10:50:34

Mit dem Produkt SkyLounge, einem Mix aus Pergola und Wintergarten, will Espace Lounge den deutschsprachigen und skandinavischen Markt erobern Bildunterschrift: Die erste „biothermische“ Pergola mit Schiebefunktion ist die erste isolierte ihrer Art, die modular und 365 Tage pro Jahr einsetzbar ist. (Bild: Espace Lounge) Bei der letzten R+T, Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz vom 27. Februar bis 03. März 2018 in Stuttgart zeigte sich auf eindrückliche Weise, dass der Outdoor- und Pergola-Markt unvermindert boomt. Mit SkyLounge hat das Unternehmen Espace Lounge für dieses Marktsegment eine Neuheit vorgestellt: die erste isolierende Pergola für eine Terrassennutzung an 365 Tagen im Jahr. Noch 2010 hatten nur wenige Hersteller erste bioklimatische Pergolen für einen perfekten Schutz der Terrasse vor Wind, Sonne und Regen, im Angebot. Durch die Kombination von attraktivem Design und technologischer Entwicklung fand das Produkt schnell Anklang und das Interesse der Verbraucher. Während bei der R+T 2012 nur zwei Hersteller dieser Sparte vertreten waren, kamen im Jahr 2015 bereits etwa zwanzig Aussteller aus Frankreich, Belgien, Italien und Spanien. Outdoor - der neue Trendmarkt In diesem Jahr nun haben mehr als 50 Hersteller aus ganz Europa ihr eigenes Pergola-Modell vorgestellt. Die große Auswahl reicht von der einfachen, preiswerten Pergola bis hin zum Design- und Premium-Modell. Doch trotz der Vielzahl der Hersteller sind sich die angebotenen Modelle in Design und technischen Eigenschaften so ähnlich, dass Unterschiede nur schwer zu erkennen sind. SkyLounge – sich draußen… Die Ganzjahres-Pergola hebt sich durch ein einzigartiges Lamellenkonzept und eine isolierende, für unvergleichlichen Wärmekomfort sorgende Rahmenstruktur von allen anderen Produkten ab. Das motorbetriebene Moduldach lässt sich über bis zu 85 Prozent der Fläche öffnen und in weniger als einer Minute komplett und isoliert schließen. … wie zu Hause fühlen SkyLounge verwandelt jeden Außenbereich in einen Lebensraum, der sich allen Wünschen anpasst. Das neue Konzept der ersten Bio-Thermic-Pergola mit patentiertem Lamellensystem macht die Nutzung der Terrasse zu jeder Tages- und Jahreszeit möglich – angesichts der Witterungsverhältnisse in Deutschland und Skandinavien die ideale Wohnraumerweiterung für diese strategisch wichtigen Märkte. Bilder, das offizielle Video der SkyLounge und eine Broschüre hier im Überblick: https://we.tl/2yd82yvpFK   Über SkyLounge Espace Lounge ist Spezialist für gedämmte Flachdächer und Design-Konzepte von Wohnraumerweiterungen und Pergolen. Die zu 100 Prozent französische Marke bietet hochwertige, innovative und patentierte Lösungen für die Nutzung von Terrassen zu jeder Jahreszeit. 35 Jahre Erfahrung I 2 Patente I 5 eingetragene Marken I 800 Referenzprojekte I 80 anerkannte Partner für den Einbau   Pressekontakt in Frankreich Emily ESTIENNE Tel : +33 (0)6 80 63 15 54 Email : marketing.espacelounge@gmail.com Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Louise Lahouste, Projektleiterin Presse & Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 211 30041-350 E-Mail: louise.lahouste@businessfrance.fr Webseite: www.businessfrance.fr , www.youbuyfrance.com/de/ , http://creative.businessfrance.fr/ Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.

Echtzeit-Reporting nach MiFID II-Standard

Siphra Steiner - 29-mars-2018 10:33:40

Spectracom bringt PRISMA™ Compliance auf den Markt, eine neue Reporting-Lösung mit genauer Rückverfolgbarkeit Bildquelle: PRISMA™ Compliance sammelt und vereint alle relevanten Informationen in der richtigen Steuerkette um genaue Angaben über UTC-Abweichungen zu liefern. PRISMA™ Compliance ist eine Drop-in-Compliance-Lösung und kann in nahezu jedem Netzwerk eingesetzt werden. PRISMA™ Compliance verwendet eine hochskalierbare, latenzarme Zeitreihen-Datenbank von quasarDB, die Echtzeit-Reporting ermöglicht. Sie ist die erste und einzige Lösung dieser Art, die mithilfe einer zentralen Datenbank alle Elemente in einem Synchronisationsnetz sammelt, zusammenfasst und meldet. Zusätzlich stellt sie die notwendigen Meldungen zur Einhaltung der MiFID- und FINRA-Verordnungen bereit. Spectracom, eine Marke von Orolia, hat soeben PRISMA™ Compliance auf den Markt gebracht, die erste Echtzeit-Reporting-Lösung, die explizit zur Einhaltung der MiFID-II- und FINRA-Verordnung entwickelt wurde und eine Hochleistungs-Datenbank verwendet. Die Drop-in-Software ist die einzige Reporting-Lösung, die eine genaue Rückverfolgbarkeit auf UTC mit Echtzeit-Reporting, NTP-/PTP-Kompatibilität und Multi-Site-Replication für besondere Belastbarkeit ermöglicht. Effektiver Investorenschutz… Die MiFID II – die seit dem 3. Januar für die EU gültige Erweiterung der ersten Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente – dient dazu, Investoren stärker zu schützen und die Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte durch eine höhere Effizienz, Belastbarkeit und Transparenz zu verbessern. … in Sekunden, nicht Stunden…  „Spectracom schloss sich hierfür mit quasarDB zusammen, weil wir eine Lösung brauchten, die sowohl die riesigen Datenmengen verarbeiten kann, die von den Zeitelementen in großen Netzen generiert werden, und ein schnelles Reporting der Daten bereitstellen kann“, sagte Jeremy Onyan, Direktor für zeitkritische Netze bei Spectracom.  „Dank quasarDB können Nutzer von PRISMA™ Compliance ganz einfach und in Echtzeit die Meldungen erstellen, die zur Erfüllung der RTS25-Anforderung der MiFID nötig sind – und zwar in Sekunden, nicht Stunden.“ Onyan gibt außerdem an, dass PRISMA™ Compliance im Gegensatz zu anderer Compliance-Software alle relevanten Informationen der Zeitkette sammelt und zusammenführt, um genaue Angaben über UTC-Abweichungen zu liefern, „und das nicht nur vom Master zum Client.“ … durch eine vollständige Rückverfolgbarkeit PRISMA Compliance ist vollständig kompatibel mit allen üblichen NTP- und PTP-Versionen, wodurch eine einfache Verwendung sowohl in NTP-Netzen der älteren Generation als auch neueren PTP-Anwendungen mit niedriger Latenz sichergestellt ist. „Das ist eine wesentliche Fähigkeit, denn sowohl MiFID- als auch FINRA-Verordnungen erfordern eine vollständige Rückverfolgbarkeit auf UTC“, erläutert Onyan. Weitere Informationen unter der Telefonnummer + 1 301 532 9724 oder hier im Datenblatt .   Über quasarDB QuasarDB ( www.quasardb.net ) wurde für den Finanzmarkt entwickelt. Es handelt sich um eine Zeitreihen-Datenbank, die serverseitige Aggregationen unterstützt. Die horizontale und vertikale Skalierung sorgt für unbegrenzte Möglichkeiten, wodurch quasarDB für Anwendungen mit niedriger Latenz und im Big-Data-Bereich besonders beliebt ist. Über Spectracom Spectracom ( www.spectracom.com ), eine Marke von Orolia, ist weltweiter Marktführer bei Lösungen für belastbare Navigation, Ortung und Zeitgebung (Resilient Positioning, Navigation and Timing, RPNT), die die Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Sicherheit kritischer, ferngesteuerter oder risikoreicher Operationen verbessern. Zu den Leistungen zählen Präzisionsreferenzen, Signalerzeugung, Rezeption, Synchronisation, Distribution, Test & Validierung, Simulation, Integration, Interferenz, Erkennung und Eindämmung, eingebettete Echtzeitsysteme sowie technischer Service und Support. Über Orolia Orolia ( www.orolia.com ) ist ein führender Anbieter von belastbaren PNT-Lösungen, die die Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Sicherheit von kritischen, ferngesteuerten oder risikoreichen Anwenderoperationen verbessern. Orolia verfügt mit seinen führenden Marken Kannad, McMurdo, Sarbe, Spectracom und Spectratime über Niederlassungen in über 100 Ländern weltweit. Mit der Expertise in den Bereichen Wirtschaft, Verteidigung, Luft- und Seefahrt bietet Orolia nahezu ausfallsichere GPS-/GNSS- und PNT-Produkte und erfüllt auftragsentscheidende Anforderungen seiner Kunden.   Pressekontakt in der USA Elodie Cally, Kommunikationsleiterin Tel: + 1 301 532 9724 Email : elodie.cally@orolia.com Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Louise Lahouste, Projektleiterin Presse & Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 211 30041-350 E-Mail: louise.lahouste@businessfrance.fr Webseite: www.businessfrance.fr , www.youbuyfrance.com/de/ , http://creative.businessfrance.fr/ Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.

helixee, die sichere Speicheralternative zur Cloud

Siphra Steiner - 29-mars-2018 09:56:36

Mit dieser ‚Private Cloud‘ gehen durch automatisch erstellte Backups keine Daten mehr verloren. Weitere Pluspunkte: der Nutzer hat jederzeit die Kontrolle über seine Daten…  Bildunterschrift: Blickfang und Datenspeicher in einem: die private Cloud helixee ermöglicht ein gesichertes Familiennetzwerk zu gründen, automatisch alle Daten zu speichern und jederzeit Zugang auf sein Konto zu haben. (Bild: Novathings)   … die er mit anderen (sicher!) teilen kann. Durch große Datenmengen an Fotos, Videos, Dokumenten oder Kontakten wächst die digitale Datenflut kontinuierlich. Daten werden täglich auf verschiedenen Datenträgern gespeichert, sind aber oft nicht geschützt und kaum gesichert. Novathings präsentiert nun ein intelligentes, vernetztes Design-Objekt, das Daten automatisch sichert und zentral auf einer integrierten und verschlüsselten Festplatte speichert. Die Datensicherheit ist in digitalen Zeiten eine der wichtigsten Herausforderung in Unternehmen aber auch in Haushalten. Bislang sind unsere persönlichen Daten oft nur unzureichend gesichert zwischen ‚Public Clouds‘ und verschiedenen Backup-Festplatten verteilt. Doch beide Lösungen bergen Risiken: Lecks, unerlaubte Datennutzung oder defektes Material.  Eine persönliche Cloud… helixee ist ein kleiner NAS-Server (netzwerkgebundener Speicher), der für die automatische und per Fernzugriff verschlüsselte Sicherung von Daten entwickelt wurde. Das System ist seit kurzem in Deutschland verfügbar. Die Installation wird einfach über einen Plug-and-Play-Anschluss in drei Schritten durchgeführt. Die Nutzung erfolgt über WLAN oder im Heimnetzwerk.   Bildunterschrift: Alle Geräte einer Familie und deren Daten können mit dem helixee erfasst werden. (Bild: Novathings)   … mit frei definierbaren Zugriffsrechten… Intuitiv und für mehrere Nutzer geeignet, erkennt es sämtliche mobile Geräte, die bei der ersten Verbindung mit dem Server registriert wurden. Alle Geräte einer Familie und deren Daten können so mit einem einzigen Gerät erfasst werden. Hat damit also jeder Nutzer Zugriff auf meine Daten? Selbstverständlich nicht. Jedes Familienmitglied erhält ein eigenes passwortgesichertes Benutzerkonto für eine geschützte Privatsphäre.   … und einem eigenen sozialen Netzwerk helixee umfasst ein eigenes sicheres Familiennetzwerk, das einen einfachen Datenaustausch ermöglicht. Je nach individueller Einstellung lassen sich Informationen beliebig mit einer bestimmten Anzahl an Personen teilen. Die Daten bleiben dabei zum Schutz der Privatsphäre verschlüsselt. Zugriff auf dieses Netzwerk ist durch die App oder über eine Internetschnittstelle möglich. Daten kann man nach Wunsch und unter bestimmten Bedingungen mit Personen im Umfeld teilen, die selbst kein helixee-Gerät haben.   Deutschland: ein strategischer Markt für Novathings Das Unternehmen Novathings hat die helixee-Box entwickelt und ist sich sicher, dass ihr schöner und sicherer Datenspeicher auf dem deutschen Markt sein Publikum findet: „Deutsche suchen ständig sichere und innovative Produkte für die Sicherung ihrer persönlichen Daten. Daher ist helixee besonders für die deutsche Kundennachfrage gut geeignet“ So Christophe Guionet, CEO bei Novathings. Der NAS von Novathings ist zum Beispiel bei Conrad und Cyberport oder im Online-Shops zu finden.   Bildunterschrift: Christophe Guionet, CEO bei Novathings (Bild: Novathings) Pierre Groß, Account Manager bei UFP Deutschland GmbH, erklärt, aus welchen Gründen er von helixee überzeugt ist: „Das Tolle an helixee ist, dass man jederzeit und von überall auf seine Daten zugreifen kann und immer genau weiß wo sich diese befinden. Zudem ist sichergestellt, dass sonst niemand Zugriff auf meine Daten hat, da diese bei mir zuhause stehen und nicht irgendwo auf Servern in Rechenzentren. helixee sieht dabei nicht nur gut aus, sondern kann auch beliebig im Raum aufgestellt werden, da das Gerät außer dem Stromkabel keine weiteren Anschlüsse benötigt. Zudem ist es quasi geräuschlos. Die Inbetriebnahme geht schnell und auch preislich ist es sehr attraktiv, da man keine monatlichen Gebühren für die Speicherkapazität zahlen muss.“ Mehr zum helixee NAS hier im Testbericht von Timm Mohn, Blogger für Nerdbench.    Über Novathings: Novathings wurde im Oktober 2014 von Experten der Web- und Digitalwelt gegründet. Das Start-up-Unternehmen entwickelt vernetzte Objekte, um Nutzern zu helfen ihr digitales Leben zu schützen.  Weitere Informationen unter: www.novathings.com .   Kontakt in Frankreich Novathings Virginie Guionet, Chief Marketing Officer 5 Avenue de l’Europe F-13760, ZA La Pile Saint-Cannat Tel. : +33 (0)661250437 Email : virginie.guionet@novathings.com Webseite: www.novathings.com Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Isabelle Andres, Pressereferentin Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf  Tel.: +49 (0) 211 300 41 340 E-mail: isabelle.andres@businessfrance.fr   Webseite: www.businessfrance.fr     Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns    

Über uns
Willkommen bei BUSINESS FRANCE - Außenhandelsstelle der französischen Botschaft in Österreich     BUSINESS FRANCE ist die französische Agentur für Außenhandel und untersteht dem französischen Ministerium für Wirtschaft, Finanz und Industrie. BUSINESS FRANCE spielt unter den öffentlich rechtlichen Einrichtungen zur Förderung des Außenhandels eine zentrale Rolle. BUSINESS FRANCE arbeitet eng mit den französischen Industrie- und Handelskammern in den Regionen und im Ausland zusammen. Die Büros von BUSINESS FRANCE im Ausland sind den französischen Botschaften zugeordnet. Mit einem weltweiten Netz von 65 Büros in 46 Ländern unterstützt BUSINESS FRANCE französische Unternehmen bei der Erschließung ausländischer Märkte. Die Handelsabteilung BUSINESS FRANCE Österreich fokussiert ihre Aktivit&aum

weiterlesen

    
    You Buy France 

    

    Rail industry 

   

    Vivapolis  

   

    Healthindustry

   

    Axema

          
   
Facebook
Press area & Media Gallery