Obst und Gemüse aus Frankreich

Siphra Steiner - 16/01/19

Business France begleitet 162 Aussteller auf die diesjährige Fruit Logistica. Im Fokus stehen Nachhaltigkeit und neue Konzepte für die Landwirtschaft der Zukunft. 

Bildunterschrift: Made with love: Französische Aussteller auf der Fruit Logistica.

 

Deutschland ist nach wie vor ein wichtiger Markt für Frankreich: Insgesamt 326.000 Tonnen betrug das Exportvolumen an Obst und Gemüse im Jahr 2017. Dabei entfielen 139.000 Tonnen im Wert von 206 Mio. Euro auf Obst, davon 50 Prozent auf Äpfel und 20 Prozent auf Aprikosen. 187.000 Tonnen im Wert von 235 Mio. Euro entfielen im selben Jahr auf Gemüse. Zu den Hauptausfuhrprodukten gehörten Salat, Blumenkohl, Erbsen, Schalotten und Zwiebeln sowie Tomaten.

Die Branche hat sich große Ziele gesetzt: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der französischen Produkte durch Investitionen in Innovation, Ausschöpfung der Vorteile dieser Produkte in Bezug auf gesunde und verantwortungsvolle Ernährung sowie eine stärkere Verbraucherorientierung hin zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden, Natürlichkeit und Artenvielfalt. „Null Pestizid-Rückstand“ ist ein Trendthema in Frankreich, für das sich unter anderem die Initiative ‚Nouveaux Champs‘ einsetzt. Ihre aktuell 46 Mitglieder, von denen viele auf der Messe ausstellen, praktizieren rückstandslosen, umweltschonenden Anbau von Obst und Gemüse als Konzept für die leistungsfähige konventionelle Landwirtschaft von morgen.

Unter den Ausstellern wird auch Végépolys sein, ein Kompetenzzentrum, das durch die Vernetzung aller Akteure wirtschaftliches Wachstum, die Schaffung von Forschungspartnerschaften und die Niederlassung neuer Unternehmen fördert. Die Unternehmen werden außerdem von regionalen Partnern wie Région Hauts de France, Sud de France, Région Provence Alpes Côte d’Azur, Food Loire, Dev’up Centre Val de Loire, Région Sud-Ouest und Région Rhône-Alpes begleitet. Sie sind auf der Messe erster Anlaufpunkt für produktübergreifende Fragestellungen.

Halle 22, Stand C07: Business France
Business, Verkostungen und Entertainment treffen am Info-Stand von Business France in der Mitte der Halle 22 zusammen. Ein Team von acht Branchenexperten aus verschiedenen Länderbüros steht für aktuelle Infos und Beratung bereit. Das Verkostungsangebot mit Produkten der Aussteller reicht von Smoothies über kleine warme Speisen bis zu Desserts. Weitere Informationen auf der Messe-Webseite von Business France.

„French Party“
Am Mittwoch, den 6. Februar von 17.30 bis 19.30 Uhr, steht die gesamte Halle 22 erstmals im Zeichen der French Party. Aussteller und Fachbesucher sind herzlich zu diesem Get-Together bei kulinarischen Köstlichkeiten des französischen Kochs Gustave eingeladen. Außerdem auf dem Programm: eine Verlosung und ein Live-DJ, dessen Chanson-Auswahl zu allen Ständen der Halle 22 übertragen wird.

 

Über Business France:
Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Die Aufgaben von Business France bestehen in der internationalen Unternehmensentwicklung französischer Unternehmen, der Exportförderung und dem Werben für den Standort Frankreich, um das Interesse internationaler Investoren zu wecken. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.com

Pressekontakt in Deutschland
Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France

Uta Obermeyer, Agrarabteilung
Martin-Luther-Platz 26
D-40212 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 300 41 310
E-Mail: uta.obermeyer@businessfrance.fr
Webseite: http://www.businessfrance.fr/en/home, http://www.youbuyfrance.com/de/

 

Pressebüro Business France in Deutschland
Nathalie Schlitter, Pressereferentin
Martin-Luther-Platz 26
D- 40212 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 300 41 340
E-Mail: nathalie.schlitter@businessfrance.fr
Webseite: http://www.businessfrance.fr  

 

 

 

 

Download: No downloadable files present
Photo:
No downloadable photos present
Kommentare
Über uns
Das Team besteht aus 2 Personen,  Jean-Denis Morichon  und  Siphra Steiner , und betreut die Bereiche :   - Weine, Spirituosen und Getränke - Milchprodukte - Back- und Süßwaren, Feinkost - Getreide, Obst, Gemüse, Bioprodukte und Tiefkühlkost - Fleisch- und Wurstwaren, Zuchtvieh - Fischerei- und Aquakulturerzeugnisse - Gartenbau und Holz - Agrar- und Lebensmitteltechnik, Verpackung "Wir unterstützen französische Unternehmen der Agrar- und Lebensmittelbranche in ihrer Exportstrategie auf dem österreichischen Markt, um sie mit österreichischen Importeuren und Händlern zusammenzubringen. Darüber hinaus organisieren wir B-to-B Treffen und Fachverkostungen mit französischen Firmen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen haben die Fachleute der Lebensmittelbranche die Möglichkeit, französische Produkte wie z.B. Delikatessen, Weine und Spirituosen zu verkosten, und neue Lieferanten kennenzulernen." &n

weiterlesen

Facebook
Press area & Media Gallery