Armstrong International baut seine Aktivitäten in Deutschland aus

Siphra Steiner - 03/01/19

Das multinationale Unternehmen und Spezialist im Energiemanagement hat eine deutsche Tochtergesellschaft eröffnet - die Armstrong International Deutschland GmbH

Bildunterschrift: Armstrong International investiert in den deutschen Markt und will vor Ort wachsen (Bildquelle: Armstrong International SA)

118 Jahre Erfahrung und ein qualitativ hochwertiges Sortiment haben Armstrong zu einem der Weltmarktführer in seinem Bereich gemacht. Armstrong bedient sowohl OEMs als auch Anwender in verschiedenen Industrien.

Die Organisation in Europa mit 7 Vertriebs-, +3 Produktionsstandorten sowie einem Serviceteam wird seit 1969 über den europäischen Sitz in Belgien gesteuert. 

Auf dem deutschen Markt ist Armstrong über einen Vertriebspartner ebenfalls bereits aktiv und baut nach kürzlicher Gründung seiner deutschen Tochtergesellschaft nun auch hier sukzessive sein eigenes Team auf, um sich eine nachhaltige Marktposition zu erarbeiten. 

Dieses neue Unternehmen wird als voll integrierte Einheit von Armstrong International Europe, Middle East and Africa (EMEA) agieren. Zu dieser Gruppe gehören bereits Standorte  in Frankreich, Italien, Belgien, Großbritannien, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Produktionsstandorte gibt es in Belgien, Frankreich und Italien sowie ein EMEA Engineering Services Team.

Rossen Ivanov, Geschäftsführer von Armstrong International EMEA, erklärt: "Deutschland ist der größte Markt in Europa. Dort sind wir seit mehreren Jahren vertreten. Mit unserer neuen Niederlassung möchten wir unsere Marktpräsenz jetzt über alle unsere Aktivitäten hinweg, in einem derzeit konsolidierenden Markt, weiter ausbauen. Mit unserer einzigartigen Expertise im Management thermischer Infrastrukturen und unserem Angebot sind wir bestens gerüstet, um den Bedürfnissen der deutschen Industrieunternehmen gerecht zu werden, die in Europa zu den anspruchsvollsten in Bezug auf Produktqualität, Energieeffizienz und maßgeschneiderte und ganzheitliche technische Lösungen gehören. ”

Bildunterschrift: Rossen Ivanov, Geschäftsführer von Armstrong International EMEA

Ivanov weist darauf hin, dass die Armstrong International Deutschland GmbH Mitarbeiter eingestellt hat, um alle Regionen in Deutschland über mehrere lokale Büros abzudecken. 

Douglas V. Bloss, Präsident und Chief Executive Officer von Armstrong Global Holdings, stellt heraus, dass diese neue Niederlassung es ermöglichen wird, international agierende Großkunden aus den Bereichen Raffinerien, Petrochemie, Lebensmittel, Pharma und des institutionellen Marktes direkt auch an deren deutschen Standorten zu bedienen. Branchen, in denen Armstrong schon seit über 118 Jahren zu Hause ist. 

Bildunterschrift: Douglas V. Bloss, Präsident und Chief Executive Officer von Armstrong Global Holdings

"Die Nachfrage unserer Global Key Accounts hat sich enorm gewandelt. Unser Produkt- und Serviceangebot dementsprechend auch: es ist deutlich gewachsen - sowohl organisch als auch durch Akquisitionen. Die Zeit war gekommen, unsere Präsenz auf dem größten Markt in Europa auszubauen, um unser Angebot noch besser den Erfordernissen unseres lokalen Kundenstamms anzupassen", sagte Bloss.

________________________________________

Über Armstrong International

Armstrong International bietet Systemlösungen für thermische Infrastrukturen, die es ermöglichen, Energiekosten einzusparen, die Umweltbelastung zu reduzieren und die Verlässlichkeit der Infrastrukturen zu erhöhen (Sicherheit, Instandhaltung, Produktivität). Armstrong International wurde 1900 gegründet und ist ein Familienunternehmen der fünften Generation mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten mit Produktions-, Vertriebs- und Seminarzentren in Nordamerika, Europa, Asien und dem Subkontinent Indien. Weitere Informationen finden Sie unter www.armstronginternational.com

 

 

 

 

 

 

Download: No downloadable files present
Photo:
No downloadable photos present
Kommentare
Über uns
Das Team der Abteilung besteht aus 2 Personen, Elisabeth Froschauer und Katrin Horngacher , und betreut die folgenden Bereiche: - Energie - Infrastrukturprojekte - Umwelt - Chemie - Maschinenbau, Kunststoffe, Elektronik - Automobil - Luft- und Raumfahrt - Bahntechnik - Industrie Die Kenntnis der Branchen und Märkte beider Länder ermöglicht es uns, die französischen Unternehmen kompetent zu beraten. Wir stellen Kontakte her, vermitteln Handelspartner und organisieren B-to-B-Treffen. Ansprechpartnerin: MMag. Elisabeth Froschauer , Leiterin der Abteilung Industrie - Transport - Energie Telefon: 01 712 63 57 - 70 E-Mail: elisabeth.froschauer@businessfrance.fr Mag. Katrin Horngacher, MA , Handelsreferetin, Abteilung Industrie - Transport - Energie Telefon: 01 712 63 57 - 71 E-Mail: katrin.horngacher@businessfrance.fr

weiterlesen

Facebook
Press area & Media Gallery