Suche Ergebnisse

In Schale, standfest, eine gereifte Persönlichkeit: der Comté fürs Kühlregal

Siphra Steiner - 14-sept.-2017 14:47:26
    Premiere auf der Anuga 2017: die neue Umverpackung des Comté-Spezialisten Fromageries Arnaud für die Selbstbedienungstheke    Comté, neun oder 15 Monate gereift, jetzt auch in der Frischepackung (Bildquelle: Fromagerie Arnaud)   C omté unter der Marke Juraflore Fort des Rousses in zwei verschiedenen Reifegraden, 200 Gramm in einer leicht zu öffnenden, wiederverschließbaren und standfesten Verpackung, zeigt Fromageries Arnaud auf der Anuga 2017, Halle 10.1, Stand A011. In der praktischen Schalenverpackung, in der Geschmack, Farbe und Konsistenz des Käses bewahrt werden, kommt der Comté nun auch im Selbstbedienungsregal zur Geltung. Praktisch für den Verbraucher – die Frischepackung ist leicht zu öffnen und wiederverschließbar – und für den Handel – die Packung kann stehend im Kühlregal platziert werden und ist standfest. Die Vorderseite der Verpackung besteht aus einer schwarzen, lichtundurchlässigen Folie. Die Rückseite der Verpackung ist durchsichtig, damit der Kunde das Produkt begutachten kann. Die Packungen enthalten 200 Gramm Comté am Stück.  „Mit diesem neuen Verpackungsformat für den Comté entsprechen wir den Erwartungen der Verbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels“, erläutert Jean-Charles Arnaud, Generaldirektor des 1907 gegründeten Familienunternehmens Fromageries Arnaud.   Eine Verpackung – zwei Reifegrade Für das neue Verpackungsformat hat Arnaud Käse mit zwei verschiedenen Reifegraden ausgewählt, die es so nicht in der Bedientheke gibt. „Der Berg-Comté reift 15 Monate in den Gewölbekellern des Fort des Rousses auf 1 150 Metern Höhe“, erklärt Jean-Charles Arnaud, „er hat intensive, fruchtige Aromen und ist ideal für alle, die authentische Genüsse schätzen. Der neun Monate gereifte Comté ist sahnig und mild.“   Hoch auf dem Berg… Die Produkte aus dem Hause Arnaud tragen die geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.) Comté. Erzeugung der Milch, Verarbeitung und Reifung dieses Käses müssen in einem bestimmten geographischen Gebiet – der Franche-Comté im Südosten Frankreichs – nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen. Das Geschmacksprofil des Comté wird einerseits von der Reifedauer, andererseits von der Jahreszeit, in der er hergestellt wird, bestimmt. Ein Comté muss mindestens vier Monate reifen, die wertvollsten Laibe lagern bis zu drei Jahren.    … im tiefen Keller gereift: Die Käserei Arnaud hat ihren Sitz in der „Hauptstadt“ des Comté, Poligny im Jura. Ein Teil des Käses reift in den Kellern des Fort des Rousses im Naturpark Haut-Jura auf 1 150 Metern Höhe, wo an die 100 000 Käselaibe gelagert und gepflegt werden. Mit konstanter Temperatur und idealer Luftfeuchtigkeit bietet der steinerne Gewölbekeller optimale Bedingungen für die Reifung und Verfeinerung des Comté.    Comté für jeden Geschmack! Weitere Produkte der Käserei Arnaud sind Comté Juraflore für die Bedientheke zwischen 12 Monate und 3 Jahren gereift, Comté Juraflore Bio oder Comté Juraflore Fort des Rousses für die Selbstbedienung, Comté „Charles Arnaud Grande Réserve“, 12 bis 36 Monate gereift, für den Fachhandel und die Spitzengastronomie, Mont d’Or AOP Arnaud, Morbier AOP Juraflore für die Bedientheke, Bleu de Gex AOP Juraflore.   Made in France – Made with Love In Halle 10.1, im Bereich zwischen Stand A011 und C018 zeigen 17 französische Milchproduktehersteller ihre Erzeugnisse. Die Gemeinschaftsstände französischer Unternehmen werden von Business France, der öffentlich-rechtlichen Agentur im Dienste der Internationalisierung der französischen Wirtschaft, gestaltet. Rund 270 französische Aussteller präsentieren sich vom 7. bis 11. Oktober 2017 auf der Anuga, davon sind circa 200 Unternehmen auf den französischen Gemeinschaftsständen unter dem Motto “Made in France – Made with Love” versammelt. Mehr als 20 Unternehmen sind zum ersten Mal auf dem Pavillon France oder auf der Anuga anwesend.    Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Jessica Rohrer Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: + 49 211 300 41-315 E-Mail: jessica.rohrer@businessfrance.fr   Webseite: www.businessfrance.fr , www.youbuyfrance.com/de/ Kontakt Fromageries Arnaud Ute Guérineau Exportabteilung Tel.: +33 3 84 37 14 23 E-Mail: export.fromageriearnaud@orange.fr   Webseite: Französisch: www.juraflor.com , Englisch: www.juraflore.com/en    

IT im Dienst der Marken – nicht umgekehrt

Morgane ANDRIEN - 09-févr.-2017 09:35:40
Anlässlich seiner ersten Teilnahme an der EuroShop-Messe in Düsseldorf, der größten Fachmesse für Vertrieb und Handel, präsentiert die Pariser Software-Schmiede Verteego, wie ihre auf künstlicher Intelligenz beruhenden Datenanalyse-Technologien es dem Einzelhandel ermöglichen, Daten ‚sprechen zu lassen‘. Bildunterschrift : Clément Guillon von Verteego: „Der Point of Sale muss sich neu erfinden und wir wollen die Technologie dank der künstlichen Intelligenz in den Dienst der Marken stellen - und nicht umgekehrt." Im Fokus steht dabei der tatsächliche Nutzen sowohl für das Personal als auch für den Kunden. Es soll auf dem Düsseldorfer Branchentreff vor allem gezeigt werden, wie das Cloud-basierte System zur Datenanalyse einen ganz konkreten Mehrwert für beide Seiten schaffen kann. Nicht von ungefähr konnten die Lösungen von Verteego bereits zahlreiche Verkaufsstellen und Marken weltweit überzeugen, darunter Brands wie Exki, Pandora, Moleskine, Elizabeth Arden, Derhy, Sept Cinq, Bala Boosté, Mercialys, Socoda, Galeries Lafayette, Quiksilver, Marché de Rungis oder Leroy Merlin. Ein Sektor im Wandel Laut Clément Guillon, dem Verantwortlichen für den Bereich Retail Innovation bei Verteego, "befindet sich der Vertriebs- und Handelssektor im Wandel und erfordert doppeltes Know-how: sowohl Kenntnisse vom Handel als auch das Beherrschen der Technologie." Genau darauf setzt Verteego und überdenkt die Retail-Prozesse von Grund auf: für mehr Ertrag, eine verbesserte Kundenerfahrung und ein nachhaltiges Wertversprechen. Dazu untersucht Verteego bislang unzureichend genutzte Datenquellen und bringt eine Reihe von Algorithmen des sogenannten maschinellen Lernens zum Einsatz. Der Pariser IT-Dienstleister hat mehrere Anwendungen entwickelt, die unterschiedliche Ziele verfolgen. Im Dienste der Kundenerfahrung Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit dem CRM-Softwarehersteller Golden Eyes für einen großen Einzelhändler (27 Millionen Kassenbons pro Quartal) entwickelte Verteego eine Analyse- und Prognoseplattform für Kassenbons. Die Anwendung schafft neue Perspektiven für Marketingdienstleistungen, wie beispielsweise die Klassifizierung von Bons in Echtzeit - für eine persönlichere Ansprache und eine gezieltere Werbung. I m Dienste des Angebotes Ein weiteres Beispiel für Innovation, ebenfalls in Zusammenarbeit mit Golden Eyes, ist die Umsatzoptimierung von Drive-In-Supermärkten mithilfe von künstlicher Intelligenz. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Großsupermarkt verfügt eine Drive-Abholstation über weniger Lagerkapazitäten und somit eine begrenzte Anzahl von Artikeln. Mithilfe einer Echtzeit-Analyse der Kunden-Warenkörbe aller Drive-In-Supermärkte bietet Verteego die Zusammenstellung eines optimalen Sortimentes an, indem die nicht so nachgefragten Artikel herausgenommen werden. Im Dienste des Personals Verteego bringt Madd.ie , eine intelligente persönliche Assistentin für das Personal von Geschäften (Manager, Verkäufer) auf den Markt. Dank ihrer Prognosetechnologie ist sie in der Lage, das Geschehen am Point of Sale stündlich vorherzusagen und folglich in Echtzeit operative Entscheidungen (Planung Verkäufer, Lagerbestand oder Nachbestellungen...) zu erleichtern. Fachbesucher und Journalisten treffen das Verteego-Team bei den PICOM-Mitgliedern auf der EuroShop in Düsseldorf, vom 5. bis 9. März 2017, Stand E 15.3.2 Halle 7.a. Weitere Informationen auf der Homepage: http://www.verteego.com/de/ Über Verteego Verteego (Emerald Vision) wurde 2008 in Paris gegründet und ist in der Digitalindustrie tätig. Sein Ziel ist es, Big Data zu einem Hebel für eine bessere Performance von Unternehmen zu machen. Die Lösungen von Verteego erleichtern je nach Bedarf das Sammeln, die Verarbeitung, die Konsolidierung, das Reporting oder die präskriptive Analyse interner oder externer Daten. Verteego ist Mitglied der Kompetenzzentren PICOM (Handel), Advancity (nachhaltige Stadtentwicklung) und Cap Digital (Digitalwirtschaft). Darüber hinaus ist Verteego Partner von SILab, dem Shopping Innovation Lab.   Kontakt in Frankreich Verteego Clément Guillon, Verantwortlicher Retail Innovation 8 rue du Faubourg Poissonnière F-75010 PARIS Tel. : +33 (01) 47 70 08 90 E-Mail : clement.guillon@verteego.com Website: www.verteego.com Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Martin Winder, Leiter Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 300 41 200 E-Mail: martin.winder@businessfrance.fr Webseite: Business France / Youbuyfrance  

Babywindeln: Bio oder Komfort? Warum eigentlich ‚oder‘?

Morgane ANDRIEN - 26-janv.-2017 13:49:34
Warum gibt es eigentlich keine Bio-Windeln, die den Komfort von Wegwerfwindeln bieten, Auslaufschutz garantieren, preiswert sind und biologisch nachhaltiger als die handelsüblichen Windeln, die nur zu zehn Prozent biologisch abbaubar sind? Die zwei jungen französischen Gründer Kilian O’Neill und Geoffroy Blondel de Joigny haben sich diese und andere Fragen gestellt: Sind wir jetzt schief gewickelt oder hat es einfach noch niemand versucht? 2013 dann haben die auf Bio-Produkte spezialisierten Einzelhandel-Profis in Frankreich ihre Vision von einer nachhaltigen und alltagstauglichen Windel in die Tat umgesetzt. Nachhaltig und komfortabel Herausgekommen ist ein Produkt, das vermeintliche Gegensätze auflöst. Die von den beiden Familienvätern entwickelte Baby-Produktlinie versöhnt die beiden Gegensätze miteinander, die sich für anspruchsvolle Eltern auszuschließen scheinen: Die von Tidoo produzierte Babywindel der Marke Night&Day ist zu 50 Prozent biologisch abbaubar, zu 100 Prozent auslaufsicher und garantiert 12 unbeschwerte Stunden für die Eltern - vor allem in den Nachtstunden. Die in Frankreich hergestellte Windel wurde 2015 als „Bestes ökologisches Produkt“ ausgezeichnet. Nicht von ungefähr sind Waren aus der Tidoo-Markenfamilie inzwischen in über 1.000 Bio-Läden jenseits des Rheins zu finden. Sauber, auch wenn mal was schief läuf. Für die Großen unter den Kleinen gibt es die Übergangswindel Stand up . Sie kann wie eine normale Unterhose genutzt werden, hält aber bei kleinen „Malheurs“ die Kinder sauber. Natürlich auch bio (Nordic Ecolabel Swan), natürlich auch made in France und zu 47 Prozent biologisch abbaubar. Weiteres Argument: der Endkunden-Preis, der günstiger ist als bei vergleichbaren Markenwindeln ohne Bio-Zertifizierung. Abgerundet wird das Programm durch eine von Tidoo entwickelte Hautpflegeserie, die ebenfalls auf der Messe zu sehen sein wird. Im Fokus: der deutsche Markt… Das Unternehmen will nun nach dem großen Erfolg auf dem französischen Heimatmarkt seine internationale Präsenz ausbauen. Natürlich auch in Deutschland, wo das Produkt in einigen gut sortierten Bio-Läden schon zu finden ist. „Das ist ein guter Start,“ so Kilian O’Neill, einer der beiden Gründer und verantwortlich für das Marketing und die Kommunikation bei Tidoo. „Wir sind sicher, dass wir auf der Vivaness den deutschen Handel von unserem Konzept überzeugen können, das in Frankreich so nachhaltigen Erfolg hatte – bei Handel, Kunden und Bio-Labels.“   Bildunterschrift  (Kilian O’Neill): „Sind wir jetzt schief gewickelt oder sind wir die ersten, die auf der Suche nach einer preiswerten und leistungsfähigen Bio-Windel sind?“ Kilian O’Neill hat „seine Windel“ nicht gefunden. Stattdessen hat er das Unternehmen Tidoo mitgegründet (Bildquelle: Tidoo). … und die neuen deutschen Bio-Kunden Die Chancen hierfür stehen gut. „Der deutsche Mark ist sehr attraktiv für uns. Mit 700 Millionen Umsatz ist er riesig. Daran wird sich wohl so bald nichts ändern, denn es gibt seit einigen Jahren einen Mini-Baby-Boom insbesondere in den deutschen Metropolen,“ so Kilian O’Neill. Viel wichtiger ist ihm aber ein anderer Punkt: „Angesichts des von einem urbanen Lebensgefühl geprägten Profils der jungen deutschen Eltern hat Tidoo hier erstklassige Wachstumschancen: diese Kundschaft kauft vermehrt Bio-Produkte. Die Kunden sind jedoch oft viel pragmatischer als manche ihrer politisch korrekten Eltern.“ Kurz gesagt: Nachhaltig einkaufen? Ja. – Alltagsuntaugliche oder zu teure Bio-Produkte kaufen? Nein. Fachbesucher und Medienvertreter sind herzlich eingeladen, auf dem Tidoo- Stand auf der Vivaness vorbeizuschauen. Wir freuen uns auf ihr Kommen und Ihre Fragen. Halle 7A Stand 435. Über Tidoo: Lange Zeit war man der Meinung, dass die waschbare Windel die einzige ökologische Windel wäre. Dann sind immer mehr biologisch abbaubare Windeln auf den Markt gekommen, deren Auslaufschutz jedoch zu wünschen ließ und die zu teuer waren. Die Käufer von Bio-Produkten kauften also weiterhin nicht-ökologische Windeln. 2013 wurde Tidoo gegründet und bot eine annehmbare Alternative gegenüber den nicht-ökologischen Windeln: eine leistungsfähige Windel zu einem annehmbaren Preis. Die in Frankreich hergestellten Windeln von Tidoo haben den Preis „Bestes Öko-Produkt“ des Jahres erhalten. Nachdem Tidoo die Höschenwindeln entwickelt hatte, ergänzte die Marke ihre ökologische Strategie mit Bio-Babypflegeprodukten, die von Ecocert und Cosmebio zertifiziert sind. Kontakt in Frankreich: Tidoo Kilian O’Neill, Marketing & Kommunikation Tel.: +33 (0)6 61 38 81 24 E-Mail: kilian@tidoo.fr Webseite : www.tidoo.fr Pressekontakt in Deutschland: Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Martin Winder, Leiter Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 211 30041-200 E-Mail: martin.winder@businessfrance.fr Webseite: www.businessfrance.fr Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France.

Überall, zu jeder Zeit und jetzt auch ganz „analog“ auf der EuroShop: 30 Firmen aus Frankreich

Morgane ANDRIEN - 26-janv.-2017 13:38:25
Alle drei Jahre öffnet die Weltleitmesse für Ladenbau und Verkaufslösungen EuroShop ihre Tore für die Retail-Branche. Im Créative France Pavillon wird nun eine Auswahl verschiedener französischer Unternehmen dem internationalen Publikum die Stärken der dortigen Branche vorstellen. Organisiert wird der französische Gemeinschaftsstand von der Agentur Business France, die die internationale Präsenz der französischen Wirtschaft fördert. Der französische Versandhandelsverband FEVAD verzeichnet 2015 beim Online-Handel ein Wachstum von satten 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und einen Gesamtumsatz von rund 65 Mrd. EUR bei einem konstanten Konsumklima. Die Zahlen sprechen für sich: Der Online-Verkauf hat in zehn Jahren in Frankreich geradezu sprunghaft um 675 Prozent zugelegt. 35 Millionen Franzosen kaufen online ein, 6,6 Millionen haben bereits einen Kauf mit ihrem Mobilgerät getätigt. Frankreich ist Franchising-Führer in der EU 2016 zählte der französische Franchise-Verband French Franchise Federation (FFF) 1.834 Franchisenehmer (2014 waren es 1.796) und 69.483 Franchise-Niederlassungen (68.111 in 2014). Damit war Frankreich 2016 erneut Franchise-Führer der EU. Die Unternehmen verteilen sich dabei ähnlich wie im Vorjahr auf unterschiedliche Branchen. Ein Großteil der Franchises wird - anders als zum Beispiel in Deutschland - im Vertriebsbereich und nicht im Servicebereich eröffnet. Die Franchise-Branche wuchs 2015 stetig und erwirtschaftete insgesamt einen Umsatz von 53,3 Mrd. EUR. Multi Channel und Social Media: Pflicht, keine Option Bemerkenswert ist auch, dass mehr als die Hälfte der Unternehmen im Rahmen einer jährlichen Franchise-Umfrage angaben, eine Multi Channel-Strategie anzuwenden. Weiterhin gaben 90 Prozent an, mit Aktionen auf ihrer Website zu versuchen, Kunden zu motivieren, in den Shop zu kommen. Zudem verfügen 91 Prozent von ihnen über eine Social-Media-Strategie. Mit IT den Handel zukunftssicher machen Keine Frage: Die Informations- und Kommunikationstechnologien haben die Kundenbeziehungen nachhaltig dynamisiert. Nicht nur in Frankreich haben sich die Ladengeschäfte neu definiert, sind jederzeit und überall mit ihren Kunden vernetzt. Dadurch steht eine zweite Welle der Veränderung bevor. Händler werden noch mehr Produkte und Dienstleistungen mit hohem Mehrwert in ihr Sortiment aufnehmen (müssen). Neue wirtschaftliche Modelle werden dabei erforderlich sein. Die digitale Technologie ist heute ein wesentlicher Faktor bei der Expansion und Neuausrichtung der Branche. Breit aufgestellt: Frankreich auf der EuroShop Die 30 Unternehmen des Créative France Pavillon stellen ihre Produkte in drei verschiedenen Branchenkategorien der Messe aus. Zehn von ihnen gehören zur Kategorie Shop Fitting and Store Design und präsentieren in Halle 14 auf den Ständen B44-B54 Lösungen in den Bereichen Einzelhandelsbedarf und -gestaltung, Ladenbau und -einrichtung, Beleuchtung, Mobiliar und Kühlsysteme. Drei Aussteller stellen in der Kategorie Pop Marketing in Halle 3 auf Stand D51 neue Produkte in den Bereichen visuelles und olfaktorisches Marketing, Verkaufsförderung und Instore-Werbung vor. Die übrigen 24 Unternehmen präsentieren in der Kategorie Retail Technology in Halle 7a auf den Ständen E07-E15 Lösungen in den Bereichen CRM-Tools, E-Commerce, M-Commerce und Systeme zur Kundenerfassung.   Über Business France: Business France ist die französische Agentur im Dienste der Internationalisierung der französischen Wirtschaft. Sie ist mit der internationalen Entwicklung der Unternehmen und ihres Exportgeschäfts sowie mit der Förderung der internationalen Investitionen in Frankreich beauftragt. Sie fördert die Attraktivität und das wirtschaftliche Image Frankreichs, seiner Unternehmen und seiner Regionen. Sie verwaltet und unterstützt das internationale Volontariatsprogramm in Unternehmen (V.I.E, Volontariat International en Entreprise). Die am 1. Januar 2015 gegründete Agentur Business France ist aus der Fusion von Ubifrance und IFA (Invest in France Agency) hervorgegangen. Business France verfügt über 1.500 Mitarbeiter in Frankreich und in 70 Ländern und stützt sich auf ein Netz öffentlicher und privater Partner. Mehr dazu: www.businessfrance.fr     Kontakt in Frankreich Business France Valérie Moncarz, Fachreferentin 77 bd St Jacques 75014 Paris Tel. : +33 (01) 40 73 37 57 E-Mail : valerie.moncarz@businessfrance.fr Website: http://www.youbuyfrance.com/ Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Martin Winder, Leiter Kommunikation Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: + 49 211 300 41-200 E-Mail: martin.winder@businessfrance.fr Webseite: www.businessfrance.fr Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France.  

Plug In Digital introduce new titles under their indie label

Alix Maingue - 06-juil.-2016 10:15:41
  Pressemitteilung 5. Juli 2016   Gamescom   Traumwächter, Krieger, Gehirne und Ärzte: Plug in!   Das französische Indie-Label Plug In Digital stellt seine neuen Titel vom 17. bis 21. August auf der Gamescom in Köln vor    Plug In Digital unterstützt Videospiel-Entwickler seit 2012 bei der Veröffentlichung und dem Vertrieb ihrer Titel. Mit seinen Komplettlösungen für den weltweiten Vertrieb sowie die Marketingkommunikation begleitet das Unternehmen aus Frankreich die Vermarktung eines Videospiels über dessen gesamten Lebenszyklus hinweg.    Plug In Digital arbeitet eng mit den Netzwerken der führenden Konsolenhersteller, den großen Plattformen im Computerbereich sowie wichtigen Einzelhandels- und Cloud-Gaming-Größen zusammen, um Spiele optimal zu vermarkten.   Seit 2015 veröffentlicht das Unternehmen auch Titel als Label. Nachdem Dead in Bermuda und Aurion: Legacy of the Kori-Odan bereits auf Steam erschienen sind, werden Gamescom-Besucher die weiteren geplanten Spiele am Stand von Plug In Digital anspielen können.   Neue Titel von Plug In Digital Label für Groß und Klein   NeuroVoider ist ein Zwei-Stick-Shooter, der in einer futuristischen Cyberwelt spielt, in der Gehirne bösartige Roboter mit nuklearen Raketenwerfern attackieren. Weitere Informationen unter: http://www.neurovoider.com/    Pankapu: Djaha’Rell ist ein kleiner Junge, der unter Albträumen leidet. Um ihn zu beruhigen, erzählt ihm sein Vater die Geschichte von Pankapu, dem Traumwächter. Der Spieler erlebt die Abenteuer des kleinen Kriegers aus Djaha’Rells Perspektive. Weitere Informationen unter:  http://www.pankapu.com/  (Dieser Titel wird auch in der Indie Arena verfügbar sein.)   Boiling Bolt ist ein 2D-Scrolling-Shooter mit 3D-Grafiken, beeindruckenden PopcornFx-Effekten und einer detailliert erzählten, actiongeladenen Story. Der Spieler muss seine Waffen gezielt einsetzen, denn jede verfügt über einzigartige Fähigkeiten wie einen Spacewarp oder einen offensiven Schild, der die Wellen von Feinden durchbricht. Der Spieler kann mit verschiedenen Strategien experimentieren oder sich einfach für diejenige entscheiden, die ihm am besten gefällt.  Weitere Informationen unter: http://www.boilingbolt.com/    Who Must Die: Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Arztes, der herausfinden muss, welcher seiner drei Patienten sich mit einer tödlichen und hochansteckenden Krankheit infiziert hat. Dafür testet er verschiedene Experimente und Reize an ihnen und vergleicht die Ergebnisse mit den bekannten Symptomen. Ist er zu einer Entscheidung gekommen, muss er eine schwierige Entscheidung treffen, die ihn alles abverlangen wird… Laut RockPaperShotGun ist das Spiel „eine brutale Mischung aus Cluedo und Wer ist es?, die die Charakterstärke des Spielers auf den Prüfstand stellt“.  Weitere Informationen unter: https://antoinusitos.itch.io/who-must-die    Frog Climbers: Frog Climbers ist ein Party-Spiel, in dem die Spieler als Frösche einen Berg erklimmen müssen. Es kann allerdings nur einen Frosch auf dem höchsten Berg geben. Bei diesem Gipfelrennen sind deshalb alle Mittel erlaubt, um sich als bester Kletterer durchzusetzen. Weitere Informationen unter:  www.frogclimbers.com   SwapTales Léon! Ist ein Abenteuer- und Rätselspiel für Tablets in Form eines interaktiven Buchs, das Kinder (6+) und Eltern gemeinsam spielen können. Das Gameplay steckt voller Überraschungen und gibt den Spielern die Möglichkeit, Leons Schicksal zu verändern, indem sie die Worte der Geschichte austauschen. Weitere Informationen unter: http://www.wittywings.fr/en/press-kit-swap-tales-leon/    Alle oben genannten Titel werden bei der Gamescom am Stand von Plug In Digital als spielbare Demo verfügbar sein. Fachbesucher können sich einfach an das Team wenden, wenn Sie die Spiele ausprobieren möchten. Pankapu wird zudem in der Indie-Arena vertreten sein.    Journalisten und Fachbesucher sind herzlich eingeladen, bei Plug In Digital in Halle 3.2 / Stand C-017d vorbeizuschauen. Wenn Sie auf der Messe Termine mit den Entwicklern vereinbaren möchten, unterstützen wir Sie gern dabei.    Über Plug In Digital Plug In Digital wurde 2012 gegründet und steht Vertretern der Videospielbranche mit weitreichender Fachkenntnis zur Seite. Ob Vertrieb, Beratung und Monetisierung, Geschäftsentwicklung oder Strategie und Marketing - das Unternehmen stützt sich auf ein Netzwerk von Branchenexperten. Die Kernkompetenz von Plug In Digital liegt dabei bei Videospielen für PC, Mac, Linux und Android sowie bei Core- und Casual-Videospielen. In Europa ist Plug In Digital die wichtigste unabhängige Vertriebsgröße im Videospielbereich. Das Unternehmen verfügt daher sowohl über umfassende Erfahrung in diesem Bereich als auch – dank seines Vertriebsnetzwerks – über eine Kenntnis aller neuen Technologien. Als Mitglied des französischen Verbands für Videospiele (Syndicat national du jeu vidéo, SNJV) engagiert sich Plug In Digital für die Interessen der Vertreter der Videospieleindustrie.   Kontakt: Plug In Digital Hama Doucouré, Pressereferent 72 Rue Emile Zola 94260 Fresnes Tel.:  +33 6 06 61 13 21 74 E-Mail:   hama@plug-in-digital.com   Webseite: http://www.plug-in-digital.com/label/    Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Sarah Struk, Pressereferentin Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: + 49 211 30041-340 E-Mail: sarah.struk@businessfrance.fr   Webseite: www.businessfrance.fr    

Oodrive Personal Cloud: Die europäische White-Label-Lösung für Service-Provider und Internetunternehmen

Mascha Paulin - 15-févr.-2016 14:01:04
  Oodrive Personal Cloud: Die europäische White-Label-Lösung für Service-Provider und Internetunternehmen   Vor dem Hintergrund eines rasant wachsenden Personal-Cloud-Marktes präsentiert Oodrive seine White-Label-Lösung Oodrive Personal Cloud auf dem Mobile World Congress 2016   Das französische Unternehmen Oodrive, Pionier im Bereich Cloud-Technologien und Datensicherung in Frankreich und einer der Marktführer in Europa, stellt seine neue Synchronisations- und Sharing-Lösung vor, die für führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Service und digitale Medien entwickelt wurde. Seinen Partnern bieten Oodrive mit der White-Label-Lösung einen erstklassigen Service mit hoher Wertschöpfung an, der sich optimal in dessen Produktportfolio integrieren lässt und zur Modernisierung seiner digitalen Identität beiträgt.   Oodrive Personal Cloud Die Personal-Cloud-Lösung wird besonders dem wachsenden Bedürfnis der Konsumenten gerecht, digitale Inhalte besser zu organisieren und Non-Stop zugreifen zu können. Als Multi-Device-Lösung mit Synchronisations-, Sharing- und Speicherfunktionen, können Daten verschiedener Art (Fotos, Videos, Audio-Dateien, Tabellen, Schemen) in einer persönlichen Cloud gespeichert werden und abgerufen werden. Oodrive Personal Cloud bietet eine Alternative zu amerikanischen Anbietern. Das Konzept unterscheidet sich insbesondere in zwei Punkten: die Garantie, dass die Privatsphäre und die persönlichen Daten der Anwender geschützt werden (keine Daten-Analyse, keine Nutzung zu kommerziellen Zwecken) sowie der White-Label-Vertrieb . Zu den Partnern der Marke gehören gegenwärtig führende europäische Einzelhandelsgruppen wie Fnac, Darty, Boulanger sowie Exaprint, Auchan Group, Orange Group. Oodrive bietet seinen Partnern hohe Datensicherheits- und Datenschutzstandards, da das französische Unternehmen nicht dem amerikanischen Patriot Act unterliegt und alle Rechenzentren in Kontinentaleuropa angesiedelt sind. Während der Übertragung und Speicherung werden die persönlichen Daten der Nutzer verschlüsselt, um die Vertraulichkeit der Informationen zu schützen. Im Januar 2016 wurde das Unternehmen beim Internationalen Forum für Cybersicherheit in Lille mit dem französischen Label „France Cybersecurity“ für seine Lösungen in den Bereichen Daten-Sharing und Digitales Vertrauen ausgezeichnet. Oodrive und seine Rechenzentren sind nach ISO 27001:2013 und ISO 27001 zertifiziert.   Entwicklung der ersten Cloud-Lösung speziell für Familien Vor kurzem hat Oodrive sein Angebot außerdem durch einen Cloud-Sharing-Bereich erweitert, der speziell für Familien entwickelt wurde. Oodrive Personal Cloud Family ermöglicht das Gruppieren und Teilen von Fotos, Videos und Dokumenten einer Familie, die oft auf verschiedenen Geräten gespeichert sind. Während die persönlichen Inhalte jedes Nutzers seine Privatsache bleiben, kann das digitale Erbe einer Familie zentral in einer gemeinsamen Cloud verwaltet werden.   Oodrive Personal Cloud ist nun auch mit Chromecast kompatibel. Mit einem Chromecast-Stick lassen sich in der Cloud gespeicherte Fotos und Videos auf einen HD-Fernseher streamen. In Verbindung mit den Applikationen iOS und Android ermöglicht es Oodrive Personal Cloud, multimediale Inhalte über ein Smartphone oder Tablet, das als Fernbedienung dient, auf einen großen Bildschirm zu übertragen. Interessierte Besucher und Journalisten können die Synchronisations- und Sharing-Lösung „Oodrive Personal Cloud“ auf dem Mobile World Congress 2016 vom 22. bis 25. Februar in Barcelona im französischen Pavillon, Halle 5 – Stand 18-19, entdecken. Weitere Informationen unter: https://www.oodrive.de/white-label/    Über Oodrive Die Oodrive Gruppe ist heute einer der europäischen Marktführer für sichere Cloud Lösungen in  Unternehmen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000  gegründet und hat heute weltweit Niederlassungen in München, Paris, Brüssel, Genf, Sao Paolo und Hong Kong.  Mehr als 15.000 Kunden weltweit profitieren von unserer langjährigen Erfahrung in den Bereichen der Einhaltung der Sicherheit und vorgegebenen Compliance Richtlinien. Als Vorreiter des SaaS-Betriebsmodells gemäß deutschem oder europäischem Datenschutzrecht engagiert sich Oodrive in der Förderung des Themas Cloud Computing und ist aktives Mitglied in verschiedenen Verbänden und Organisationen. Alle Oodrive-Lösungen und Services sind gemäß ISO 27001 und ISAE 3402 Type I zertifiziert, denn wir setzen uns tagtäglich für Sicherheit und Qualität auf höchtsem Niveau ein. Als Vice-Président des französischen Verbandes von Softwareherausgebern AFDEL, Verwaltungsratsmitglied des Verbandes zur Förderung von Cloud-Lösungen EuroCloud und des französischen Nationalverbandes der Trusted Third Parties FNTC, engagiert sich unser Unternehmen täglich für die Promotion des Cloud Computings. Weitere Information unter: https://www.oodrive.de/   Über Business France Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Aufgabe von Business France ist die internationale Unternehmensentwicklung, Exportförderung und Werbung, um Frankreich in das Interesse internationaler Investoren zu rücken. Die Agentur fördert die Attraktivität und das wirtschaftliche Image Frankreichs, seiner Unternehmen und seiner Regionen. Darüber hinaus verwaltet und entwickelt sie das internationale Freiwilligenprogramm in Unternehmen „VIE“ (Volontariat International en Entreprise). Business France entstand am 1. Januar 2015 aus der Fusion von Invest in France und Ubifrance. Das Unternehmen verfügt über 1.500 Mitarbeiter in Frankreich und 70 anderen Ländern und wird zudem von einem Netzwerk aus öffentlichen und privaten Partnern unterstützt. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.fr             Kontakt in Frankreich Oodrive Sophia Haustein, Consumer Marketing Manager 26, rue du Faubourg Poissonnière F-75010 Paris Tel: +33 (0) 1 46 22 92 72 E-Mail: s.haustein@oodrive.com   Webseite : https://www.oodrive.de/white-label/ und www.oodrive.de   Kontakt in Deutschland Oodrive Germany GmbH Rückertstraße 4 80336 München Tel : +49 (0)89 5999154-0 E-Mail: info@oodrive.de www.oodrive.de   Pressekontakt in Deutschland Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France Sarah Struk, Pressereferentin Martin-Luther-Platz 26 D-40212 Düsseldorf Tel.: +49 211 30041-340 E-Mail: sarah.struk@businessfrance.fr Webseite: www.businessfrance.fr   Bitte richten Sie Ihre Anfragen direkt an Business France. Für die Zusendung eines Belegexemplars bedanken wir uns.  

Vins & Champagnes de France 2015

Mascha Paulin - 23-mars-2015 11:24:36
  16 Vinzer und Weinhändler aus den Hauptweinanbaugebieten Frankreichs (Bordeaux, Bourgogne, Champagne, Loire-Tal, Elsaß, Provence, Rhônetal, Languedoc, Roussillon, Savoyen, Südwesten) haben am 17. Februar 2015 im Wiener Hotel Sacher ihre Weine einem ausgewählten Fachpublikum präsentiert. So waren die Hauptakteure der Weinbranche präsent und ca. 100 BesucherInnen sind zu der Verkostung erschienen: Importeure, Fachhändler, Journalisten, Gastronomen, Lebensmitteleinzelhandel, Cash & Carry.         Die französischen Produzenten konnten neue Handelspartner kennenlernen und viele unter ihnen auch Geschäftsverhandlungen anbahnen.     Folgende 16 Firmen waren anwesend:     Champagne Philippe Glavier Champagne René Rutat Bestheim & Châteaux Château Maison Noble St Martin Cheval Quancard SA Grands vins de Gironde Maison Rivère Producta Vignobles Withwine Jacques Girardin Domaine Roux Père & Fils Pfaffenheim/ Dopff & Irion Caves du Château Domaine Jean-Louis et Martine Gabriel Domaine des Tilleuls Domaine de Saint Ferreol  
Über uns
Willkommen bei BUSINESS FRANCE - Außenhandelsstelle der französischen Botschaft in Österreich     BUSINESS FRANCE ist die französische Agentur für Außenhandel und untersteht dem französischen Ministerium für Wirtschaft, Finanz und Industrie. BUSINESS FRANCE spielt unter den öffentlich rechtlichen Einrichtungen zur Förderung des Außenhandels eine zentrale Rolle. BUSINESS FRANCE arbeitet eng mit den französischen Industrie- und Handelskammern in den Regionen und im Ausland zusammen. Die Büros von BUSINESS FRANCE im Ausland sind den französischen Botschaften zugeordnet. Mit einem weltweiten Netz von 65 Büros in 46 Ländern unterstützt BUSINESS FRANCE französische Unternehmen bei der Erschließung ausländischer Märkte. Die Handelsabteilung BUSINESS FRANCE Österreich fokussiert ihre Aktivit&aum

weiterlesen

    
    You Buy France 

    

    Rail industry 

   

    Vivapolis  

   

    Healthindustry

   

    Axema

          
   
Facebook
Press area & Media Gallery
Publikations-Kalender